Unterhaltsvorschussleistungen

Beschreibung

Beschreibung

Ansprüche nach dem Unterhaltsvorschussgesetz können Alleinerziehende geltend machen für Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, darüber hinaus für Kinder bis zur Volljährigkeit unter bestimmten Voraussetzungen.

Grundsätzliche Voraussetzung zur Gewährung der Leistungen ist, dass keine, nicht ausreichende oder unregelmäßige Unterhaltsleistungen von dem anderen Elternteil erbracht werden.

Die Zuständigkeit der Unterhaltsvorschusskasse der Stadt Paderborn ist grundsätzlich gegeben für Kinder, die bei einem der Elternteile leben und im Stadtgebiet Paderborn wohnhaft sind.

Die Heranziehung des anderen, unterhaltspflichtigen Elternteils erfolgt nach den Regelungen des Bürgerlichen Rechts (BGB).

Die Zuständigkeit in der Sachbearbeitung richtet sich nach dem Familiennamen des berechtigten Kindes.

Die Antragsformulare sowie ein Merkblatt mit weiteren Informationen finden Sie unter der Rubrik „Downloads, Links und Formulare“.

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Downloads, Links und Formulare