Koordinierung der Flüchtlingsangelegenheiten in Paderborn

Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle gehören u.a. die Betreuung der Geflüchteten, Quartiersarbeit, Vermittlung zwischen Geflüchteten und Paderbornern, Beschwerdemanagement und Netzwerktreffen.

Die Koordinierungsstelle ist direkt bei dem zuständigen Beigeordneten Wolfgang Walter angesiedelt.

Verena Kopp, Lena Iseken, Maike Wippermann,
Beigeordneter Herr Wolfgang Walter, Anja Dick, Carina Sterzer,
Monika Wiener (Bild v. l.) und Carmen Menning sind das Team
der Koordinierungsstelle der Stadt Paderborn. Kontakt

© Stadt Paderborn
© Stadt Paderborn

Die Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten verfolgt neben der hausinternen Vernetzung das Ziel, in der Stadt Paderborn Strukturen zu schaffen, in denen der Zugang zu Hilfsangeboten für geflüchtete Menschen transparent und flächendeckend gestaltet wird, sodass die Synergieeffekte einer gelungenen Vernetzung zwischen Haupt- und Ehrenamt ihre Zielgruppe erreichen und langfristig Integration ermöglichen.

  • Unterstützung und Begleitung des bürgerschaftlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe
  • Netzwerk- und Kooperationspartner, Vermittler zu anderen Institutionen sowie Projektunterstützer
  • Projektarbeit: Integration auf dem regulären Wohnungsmarkt, Arbeitsmarktintegration, Quartiersarbeit
  • Mitwirkung in der konzeptionellen und strategischen Ausrichtung der städtischen Flüchtlingsarbeit