Koordinierung der Flüchtlingsangelegenheiten in Paderborn

Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle gehören u.a. die Betreuung der Geflüchteten, Quartiersarbeit, Vermittlung zwischen Geflüchteten und Paderbornern, Beschwerdemanagemnt und Netzwerktreffen.

Die Koordinierungsstelle ist direkt bei dem zuständigen Beigeordneten Wolfgang Walter angesiedelt.

Verena Kopp, Irina Hartmann-Talhof, Beigeordneter Wolfgang Walter, Anja Dick und Lena Raschper (v. l.) sind das Team der Koordinierungsstelle der Stadt Paderborn. Kontakt

© Stadt Paderborn
© Stadt Paderborn

Sie koordinieren die Zusammenarbeit mit den Unterstützungsnetzwerken, zu denen Kirchengemeinden, Arbeitskreise, Runde Tische, Schützenvereine und viele mehr gehören, und stehen auch den ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern zur Seite. Die Schwerpunkte der Koordinierungsstelle liegen zunächst auf der Integration der Geflüchteten auf dem regulären Wohnungsmarkt, in der Quartiersarbeit und an der Teilhabe am Bildungssystem, insbesondere der Anschlussförderung der Sprachkursbesucher. Aber auch viele neue Projekte sollen angestoßen werden, wie Verena Kopp berichtet: „Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, alle Vereine und Institutionen die helfen möchten herzlich ein, sich mit uns zusammen zu setzen und die Ideen und Möglichkeiten zu besprechen“.