B1- Straßen NRW saniert Fahrbahn ab Ende März

In Fahrtrichtung Paderborn wird der Verkehr während der gesamten Bauzeit umgeleitet.

AKTUELLE INFO (16.7.2021)

Marienloh/Paderborn (straßen.nrw). Der mehr als 110 Tonnen schwere Oberbau der Ende Juni abgerissenen Fußgängerbrücke in Marienloh, wird am Samstag endgültig entsorgt. Bisher hatte der stark beschädigte Bauwerks-Oberbau neben der Leitplanke an der B1 gelegen. Vorab wird das Brückenbauteil in mehrere Stücke zersägt. Die zwei verbliebenen Stützpfeiler werden ebenfalls beseitigt. Dazu werden sie ausgehoben und transportfertig zugeschnitten. Ein Autokran wird die vorhandenen Betonteile verladen und zur Entsorgung abtransportieren.

Im Zuge der Arbeiten auf der halbseitig gesperrten B1 kann es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen kommen.

 


B1- Straßen NRW saniert Fahrbahn ab Ende März

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift saniert ab Ende März 2021 die  Fahrbahn der B1 bei Paderborn-Schloss Neuhaus. Straßen.NRW investiert 3,6 Millionen Euro aus Bundesmitteln in die Maßnahme.

Für die Durchführung der Arbeiten wird in Fahrtrichtung Bad Lippspringe eine Einbahnstraßenverkehrsführung erforderlich, die bis zum Ende der Baumaßnahme aufrechterhalten wird.

In Fahrtrichtung Paderborn wird der Verkehr während der gesamten Bauzeit umgeleitet. Ab der B1-Anschlußstelle bei Bad Lippspringe wird der Verkehr über die L814 (Feldmark), L937 (Bad Lippspringer Straße/Im Knick) und B64 nach Paderborn und weiter in Richtung B1 geführt.

Die Auffahrt der B1/Dubelohstraße in Fahrtrichtung A33 bleibt während der gesamten Bauzeit befahrbar.