Giefersstraße ab Montag, 2. November gesperrt

Ab Montag, 2.November, wird ein Teilstück der Giefersstraße in Paderborn gesperrt. Die Straße ist dann mit Kraftfahrzeugen nur noch über die Rathenaustraße zu erreichen.

© Stadt PaderbornGesperrter Bereich der Giefersstraße

Zufahrt nur noch über die Rathenaustraße möglich

Ab Montag, 2.November, wird ein Teilstück der Giefersstraße in Paderborn gesperrt. Die Straße ist dann mit Kraftfahrzeugen nur noch über die Rathenaustraße zu erreichen. Für Fußgänger und Radfahrer besteht die Möglichkeit, den gesperrten Bereich zu passieren. Die Sperrung soll bis zum 22. Dezember andauern.

Grund für die Sperrung sind die Arbeiten des Stadtentwässerungsbetriebs der Stadt Paderborn in diesem Bereich. Im Rahmen der Erschließung des Alanbrooke Quartiers wird ein Schmutzwasserkanal vom ehemaligen Kasernengelände bis zum Einmündungsbereich Elsener Straße/ Giefersstraße in geschlossener Bauweise, unterirdisch mittels Rohrvortrieb, verlegt. Diese Arbeiten sind nur unter einer Teilsperrung der Giefersstraße ab der Elsener Straße bis zur Hausnummer 3 möglich. Die Giefersstraße wird daher vorübergehend als Sackgasse ausgeschildert, Zu- und Anfahrt müssen über die Rathenaustraße erfolgen.

Die Stadt Paderborn bittet alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen.

 

Kontakt

Stadtentwässerungsbetrieb

Herr Ulrich Schlobeit

mehr Informationen

Kontakt