Kasseler Straße- Bushaltestelle wird ab 10. Mai erneuert

Am Montag, 10. Mai, beginnen die Arbeiten zur Erneuerung und zum barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle “Am Bogen“ an der Kasseler Straße. Anschließend wird die Fahrbahndecke der Kasseler Straße im Bereich der Haltestellen erneuert.

Bushaltestelle Am Bogen wird ab Montag erneuert

Am Montag, 10. Mai, beginnen die Arbeiten zur Erneuerung und zum barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle “Am Bogen“ an der Kasseler Straße. Anschließend wird die Fahrbahndecke der Kasseler Straße im Bereich der Haltestellen erneuert.

Zunächst werden ab Montag wechselseitig die beiden Haltestellen barrierefrei erneuert, der Verkehr wird dabei in beide Richtungen aufrechterhalten, zu Fuß Gehende werden entsprechend rechtzeitig und an geeigneter Stelle auf den gegenüberliegenden Gehweg verwiesen. Der Padersprinter richtet südlich der Haltestelle eine Nothaltestelle für den Linienbusverkehr ein. Die Arbeiten für die Erneuerung der Bushaltestelle werden voraussichtlich fünf bis sechs Wochen andauern.

Nach Fertigstellung der Bushaltestellen wird in diesem Bereich die Fahrbahndecke erneuert, da sich hier starke Spurrinnen gebildet haben. Für die Deckenerneuerung wird voraussichtlich eine Woche benötigt. Die Deckenerneuerung muss unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn erfolgen. Der Busverkehr wird die Engstelle weiterhin in Richtung Heiersstraße/Giersstraße passieren, aus Richtung Heiersstraße/Giersstraße kommend wird der Busverkehr über den Inneren Ring, Kasseler Straße und Kamp umgeleitet.

Die Einfahrt von der Kasseler Straße zur Straße Am Busdorf bleibt für Anliegende und Anwohnende weiterhin möglich.

Die Straße Am Busdorf und die Laurentiusgasse werden für die Zeit der Deckenerneuerung als Einbahnstraße in Richtung Giersstraße ausgewiesen, die Ausfahrt kann dann nicht mehr über die Kasseler Straße, sondern ausschließlich über die Laurentiusgasse und Giersstraße erfolgen. Anliegende Am Busdorf, der Laurentiusgasse und der Gesellenhausgasse müssen mit Einschränkungen während der Arbeiten rechnen. Die Stadt Paderborn bittet alle Anwohnenden und Anliegenden hierfür um Verständnis.

 

Kontakt

Straßen-und Brückenbauamt

Herr Rainer Kaufmann

mehr Informationen

Kontakt