Zur Warthe- Buswendeschleife ab 16.8.21 gesperrt

Ab Montag, 16. August, wird die Buswendeschleife in Wewer an der Straße Zur Warthe für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres an.

Unterirdisches Pumpwerk wird ab Montag verlegt

Ab Montag, 16. August, wird die Buswendeschleife in Wewer an der Straße Zur Warthe für den gesamten Verkehr gesperrt. Für die Buslinie 28 entfallen ab dann die Haltestellen Am Zollhaus und Zwetschenweg. Start- und Endhaltestelle für die Buslinie 28 ist ab Montag die Haltestelle Lesteweg. Die Bushaltestelle Am Zollhaus wird für die Buslinien 2 und 24 in die Straße Am Zollhaus verlegt.

Hintergrund der Sperrung sind die beginnenden Arbeiten des Stadtentwässerungsbetriebs. Dieser betreibt im Kreuzungsbereich der Straßen Zur Warthe / Am Zollhaus ein Pumpwerk, welches das anfallende Schmutzwasser in Richtung Kläranlage fördert. Dieses unterirdische Pumpwerk soll aufgrund der ungünstigen Lage im Verkehrsraum jedoch nicht an gleicher Stelle, sondern im Bereich der Verkehrsinsel der Buswendeschleife als Stahlbetonfertigteil neu erstellt werden. Weiterhin werden entsprechende Zulaufkanäle neu verlegt. Abschließend wird das alte Schmutzwasserpumpwerk außer Betrieb genommen und oberflächennah zurückgebaut. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres an.

Die Baumaßnahme wird in kleineren Abschnitten durchgeführt, so dass die Erreichbarkeit der anliegenden Grundstücke für Anwohnende grundsätzlich gesichert ist. Je nach Baufortschritt kann es jedoch Phasen geben, in denen Grundstücke kurzzeitig nicht direkt anfahrbar sind.

Da im Zuge der Baumaßnahme Abwasser-Hausanschlüsse für Schmutz- und Regenwasser jeweils vom alten Hauptkanal abgeklemmt und an den neuen Hauptkanal angeschlossen werden müssen und auch die Hauptkanäle kurzzeitig abgesperrt oder übergepumpt werden, sollten Anwohnerinnen und Anwohner die Funktionsfähigkeit der Rückstausicherung auf ihrem Grundstück sicherstellen. Betroffene Anwohnende wurden hierzu separat vom Stadtentwässerungsbetrieb angeschrieben.

Der Stadtentwässerungsbetrieb bittet alle Anwohnende sowie Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die kurzzeitig entstehenden Einschränkungen.

Kontakt

Stadtentwässerungsbetrieb Paderborn (STEB)

Herr Ulrich Schlobeit

mehr Informationen

Kontakt