Klimaschutz an Schulen

Sensibilisierung für energiesparendes Verhalten im Schulalltag.

© CC0

Die Stadt Paderborn möchte den Energieverbrauch der städtischen Gebäude, insbesondere der Schulen, weiter senken und ihre Anstrengungen zum Erreichen der Ziele des integrierten Klimaschutzkonzepts verstärken. Deshalb werden ab sofort die Aktivitäten der Schulprojekte „Dreh mal ab – Paderborner Schulen sparen Energie“ und „Klima selbst gemacht“ durch Energiemanager Jan Steinweg als Neuzugang des Gebäudemanagements Paderborn (GMP) wiederaufgenommen und mit neuem Modell fortgeführt.


Warum sind unsere Schulen so wichtig für den Klimaschutz?

Schulen machen derzeit etwa 67 % des Gesamtenergieverbrauchs städtischer Gebäude in Paderborn aus und verursachen einen CO2-Ausstoß von über 8 Millionen Tonnen jährlich. Maßnahmen zur energetischen Verbesserung bieten hier also ein besonders großes Einsparpotential. Weil in Schulen auch die Energiesparer von morgen ausgebildet werden, ist nicht nur die technische Verbesserung der Gebäude und Anlagen wesentlich – auch für den Einfluss ihres Nutzerverhaltens sollte bei Schülerinnen und Schülern schon früh ein Bewusstsein geschaffen werden.

© Stadt Paderborn

An dieser Stelle wird Herr Steinweg zukünftig die Kommunikation und den Austausch zwischen den Lehrerinnen und Lehrern, den Schülerinnen und Schülern sowie den technischen Betreibern der Schulgebäude intensivieren. Bei der Beantwortung von Fragen rund um den energieeffizienten Umgang mit dem Schulgebäude steht er gern als Ansprechpartner zur Verfügung und unterstützt auf Wunsch auch die themenspezifische Unterrichtsgestaltung mit fachspezifischem Input. Zudem ist er an den technischen Effizienz- und Sanierungsmaßnahmen des GMP an den Schulen beteiligt, steht für die Betriebsoptimierung in engem Kontakt mit den Schulhausmeistern und führt die Prämienberechnung auf Basis des neuen Modells durch.

Wie funktioniert das neue Prämienmodell?

Aktuelles

März 2019: Abrechnungen für das Jahr 2018 sind verschickt

Im Jahr 2018 haben bereits zehn Schulen aktiv am neu aufgelegten Schulprojekt „Klimaschutz an städtischen Schulen“ – früher „Dreh mal ab“ – teilgenommen und sich dadurch bis zu 1.000 € Prämienausschüttung zur freien Verfügung gesichert.

Das Schulprojekt wird auch in 2019 nach dem vereinfachten Verfahren mit Maßnahmenkatalog fortgeführt. Interessierte Schulen können Herrn Steinweg direkt kontaktieren und ihre Teilnahme individuell abstimmen.

Jan 2019: Maßnahmenkatalog für 2019 ab sofort verfügbar

Der Maßnahmenkatalog für das neue Jahr 2019 ist um einen Punkt erweitert worden. Ab sofort können Schulen, die sich im Bereich Recycling und Mülltrennung bereits engagieren oder engagieren wollen, zwei Punkte für den Klimaschutz bekommen. Der aktuelle Katalog befindet sich im Downloadbereich dieser Seite.

Bemühungen in diesem Bereich können auf Wunsch kooperativ von ASP und GMP begleitet werden. Informationen dazu gibt es bei Herrn Steinweg (GMP) oder Frau Hopmeier (ASP).

Sep. 2018: Schulausschuss gibt Prämien für Schulen aus dem "Dreh mal ab" Projekt frei

Der Schulausschuss der Stadt Paderborn hat bei seiner Sitzung am 11.09.2018 einstimmig beschlossen, dass die Beträge, die von den städtischen Schulen in den Jahren 2015 bis 2017 im Rahmen des Projekts „Dreh mal ab" aus Energieeinsparungen erzielt worden sind, nun ausgezahlt werden sollen.

Vorab hat Herr Steinweg vom GMP die noch ausstehenden Berechnungsergebnisse der Einsparungen jeder teilnehmenden Schule dem Ausschuss präsentiert. Dabei stellte er den Auschussmitgliedern auch die zukünftige Fortführung des Projekts in seiner neuen Form als Maßnahmenmodell vor. Die Niederschrift der Sitzung ist ab sofort im Download-Bereich verfügbar.

Nützliche Links

Downloads

Kontakt