Naturkundemuseum
Naturkundemuseum

Herzlich willkommen im Naturkundemuseum im Marstall

Das Naturkundemuseum befasst sich vor allem mit der Natur von Paderborn und seiner Umgebung. Es vermittelt aber auch viele allgemein gültige naturkundliche Inhalte. Die Ausstellung ist für Erwachsene ebenso geeignet, wie für Kinder und Jugendliche. Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch anzukündigen (05251 - 88 10 52). Ab dem 1.2.2011 wird Eintrittsgeld für Personen über 12 Jahre erhoben (Näheres unter "Kontakt - Anfahrt - Führungen - Preise").
Fuchs in Waldvitrine

Informationen zur Dauerausstellung:
[mehr]
Logo aktuell

aktuelle Veranstaltungen
und Mitteilungen
[mehr]
Kraniche
aktuelle Sonderausstellung:

24.10.2014 - 04.01.2015
"Wie ein Vogel zu fliegen ..."
[mehr]
Steinbock
nächste Sonderausstellung:

16.01.2015 - 06.04.2015
"Glanzlichter 2014"
[mehr]
Jahresprogramm des Naturwissenschaftlichen Vereins Paderborn für 2015 [mehr]
Logo Naturwissenschaftlicher Verein (Eisvogel)
Mitteilungen 2014 sind erschienen [mehr]
Logo-Wasseruntersuchung-Ruderfußkrebs
Das Leben im tiefen Grundwasser des Paderborner Karsts
Projekt des Reismann-Gymnasiums Paderborn 2014 [mehr]

 

Der Marstall des Schlosses Neuhaus ist ein Gebäude aus der Zeit, als Fürstbischof Clemens August von Bayern das Hochstift Paderborn regierte (1719 bis 1761). Er wurde in den Jahren 1729 bis 1732 erbaut.
Der in Nordwestdeutschland in seiner Art und Größe einmalige Bau bot im Erdgeschoss Platz für über 100 Pferde. Der Mittelbau und die beiden angrenzenden Viertelbögen dienten als Wagenremisen. Im Obergeschoss des nördlichen Flügelgebäudes wohnten neben anderen der Baumeister Nagel und der Hofgärtner Hatzel.
Im Rahmen der Landesgartenschau 1994 wurden im Marstall das Historische Museum und das Naturkundemuseum eingerichtet. Im Dezember 2002 wurden die Museen im Marstall durch die Glas- und Keramiksammlung Nachtmann erweitert.