Aktuelles aus dem Schulleben

An dieser Stelle werden alle wichtigen Informationen veröffentlicht!

Ein tierischer Ausflug in den Tierpark Olderdissen

Am Dienstag, den 16. Mai war es so weit: Mit dem großen Reisebus fuhren wir Erstklässler früh am Morgen nach Bielefeld, in den Tierpark Olderdissen. Das Wetter meinte es gut mit uns – weder wurden wir nass noch mussten wir schwitzen! Viele heimische Tiere konnten wir entdecken, bestaunen, mitunter auch streicheln und füttern. Auf unserem Rundgang begegneten wir u. a. den Eseln, Kauzen, Eulen, Fischottern, dem Braunbären, dem Rothirsch, den Bibern, den Wildschweinen und verlebten eine heitere Auszeit vom schulischen Alltag. Am Ende unseres Rundwegs vergnügten wir uns ausgiebig auf dem Spielplatz, picknickten und hatten alle gemeinsam eine tolle Zeit! An der Schule angekommen, empfing uns das OGS-Team mit extra für uns georderten Lunchpaketen, die wir in heimeliger Runde in unserem Klassenraum verspeisen und derweil unseren Ausflugstag Revue passieren lassen konnten. Gerne werden wir uns an diesen erlebnisreichen Tag zurück erinnern!

© Stadt Paderborn

Mein Körper gehört mir - Theater gegen sexuelle Gewalt

Habe ich ein Ja, oder ein Nein - Gefühl? Diese Frage stellten sich die Kinder aus dem dritten und vierten Schuljahr im Rahmen des Projektes "Mein Körper gehört mir". 

An drei Tagen kamen Schauspieler der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück zu uns in die Schule und vermittelten den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe kleiner Theaterstücke aus Alltagssituationen dass die Kinder ihren Gefühlen vertrauen sollen und zeigten ihnen, wie sie sich im Notfall Hilfe holen könnten. Mit Hilfe des "Körpersongs" wurden die ernsten Themen nochmal aufgegriffen, sodass die Botschaften der Geschichten langfristig verinnerlicht werden konnten.

Finanziert wurde das Stück sowohl von den Erziehungsberechtigten, als auch vom ZONTA Club Paderborn. Für Interessierte und Erziehungsberechtigte gab es im Vorfeld bereits eine Informationsveranstaltung zu allen Inhalten des Stückes. 

Nähere Informationen finden Sie hier. (Öffnet in einem neuen Tab)

© Stadt Paderborn

Häuser nach James Rizzi

Im Kunstunterricht hat die Klasse 4c Häuser nach James Rizzi gestaltet. Dazu wurde zunächst der Künstler und und seine Werke besprochen. Anschließend gestalteten die SchülerInnen ein kreatives Haus im Stil des Künstlers. Alle Häuser der Klasse wurden anschließend zu einer großen Stadt zusammengefügt und mit typischen Rizzi-Motiven ergänzt.

© Stadt Paderborn

Wintervertreibung im Riemekeviertel

Passend zur Karnevalszeit gestalteten die Kinder der 2b Masken zu einem selbst gewählten, individuellen Thema, um mit ihnen den langen, kalten Winter zu vertreiben. Zu Beginn der Kunstunterrichtseinheit betrachteten und beschrieben die Kinder eine Zeichnung „Masken“ des Künstlers Paul Klee und stimmten sich somit auf das neue Kunstthema ein. Die an Musikinstrumente erinnernden Maskenzeichnungen ließen bei den Kindern Vermutungen über Klees Hobbies und Interessen aufkommen. Vor der Gestaltung eigener Masken überlegten sich die Kinder jeweils ein für sich interessantes Thema, mit dem sie selbst den Winter vertreiben wollten. Einige mussten nicht lange überlegen und das jeweilige Thema wie „Fußballmaske“, „Malermaske“, „Sportmaske“, „Puppenmaske“, „Karatemaske“, „Beyblademaske“ oder „Herzchenmaske“ stand schnell fest. Andere kamen mit Tischnachbarn ins Gespräch, tauschten sich über Hobbies, Interessen, Haustiere oder Vorlieben aus und konnten so ihr eigenes Thema, welches sie mit Begeisterung umsetzen wollten, finden. Eine Pappvorlage wurde von jedem einzelnen Kind passend zum eigenen Thema mit Farben bemalt und mit verschiedensten Materialien geschmückt. Das kreative Gestalten bereitete den Schülerinnen und Schülern sichtlich Freude, so manch ein Kind verlor sich gedanklich im kreativen Gestaltungsprozess und der Ausblick, die Masken gemeinsam auszuführen, sorgte für hohe Motivation. Am 15. Februar war es endlich so weit. Mit Boomwhackers bewaffnet, zog die Klasse 2b maskiert durch das Riemekeviertel, um den Winter lautstark zu vertreiben. Alle Kinder staunten nicht schlecht über den eigenen Erfolg und erfreuten sich riesig über die ersten Frühlingsboten wie z.B. die zierlichen Schneeglöckchen oder die frühen Krokusse im Riemekepark.  

© Stadt Paderborn

"Peterchens Mondfahrt" - Besuch im Neuen Theater am 24.01.2023

Am Dienstag, den 24.1.2023 erwartete uns der Besuch im Neuen Theater zum Stück „Peterchens Mondfahrt“. Alle Kinder unseres Grundschulverbunds machten sich fußläufig auf den Weg und füllten rechtzeitig vor Vorstellungsbeginn den großen Theatersaal. Gebannt von der Darbietung auf der großen Bühne verfolgten wir von der ersten bis letzten Minute das Schauspiel rund um Lizzy und Peter, die kurzum Besuch von Maikäfer Sumsemann erhielten, welcher den Verlust seines sechsten Beines zu beklagen hatte. Fasziniert von der durchaus modern gestalteten Inszenierung samt eines flugfähigen Stockbetts und manch special effect verfolgten wir die Reise der drei Akteure zum Mond, von vielen Abenteuern und Herausforderungen gespickt. Der Fakt, dass die Schauspieler uns allesamt in ihren Bann ziehen und begeistern konnten, würdigten wir mit abschließendem und anhaltendem Applaus. Zurück an unserem jeweiligen Schulstandort angekommen, ließen wir unseren gemeinsam erlebten Theaterbesuch bei einem gemeinsamen Frühstück mit viel Enthusiasmus Revue passieren.

© Stadt Paderborn
© Stadt Paderborn

Adventskonzert in der Laurentiuskirche am 18.12.2022

Am 4. Adventsonntag, den 18.12.2022 verzauberten wir, die Kinder des 1. Schuljahres, die seit Schulbeginn am wöchentlichen JeKits- Projekt teilnehmen, die Besucher des Adventkonzerts in der Laurentiuskirche. Zuerst trafen wir uns alle gemeinsam im Pfarrheim, wo wir von Herrn Istihkamyapan begrüßt wurden und uns auf unseren Auftritt einstimmten. Gemeinsam mit SchülerInnen des 2. Schuljahres, welche den JeKits- Chor besuchen, gaben wir, einheitlich gekleidet in schwarz- weißen Outfits, unser weihnachtliches Liedergut unter Klavierbegleitung unseres Chorleiters sowie Frau Gonchorova zum Besten. Auch JeKits- Kinder der Marienschule, der Grundschule Thune und der Grundschule Büren- Brenken nahmen teil. Unser Auftritt gliederte sich in mehrere kleine Darbietungen, da u.a. auch der Konzert- und Kammerchor durch ihren Gesang glänzten. Mit „Stern über Bethlehem“, „Singen wir im Schein der Kerzen“ „Leise rieselt der Schnee“, „In der Weihnachtsbäckerei“ entfachten wir weihnachtlichen Zauber und begeisterten unsere Eltern und sämtliche Anwesende. Mit „We wish you a merry Christmas“ fand das Konzert schließlich seinen Ausklang. Welch tolles Erlebnis, das sich ganz sicher als weiterer Erinnerungsschatz unserer Grundschulzeit einprägen wird.

© Stadt Paderborn

In der Weihnachtsbäckerei

Zu Beginn des Dezembers backten wir in vielen Klassen. So nutzten wir, die Kinder des 1. Schuljahres die OGS- Küche, um uns die Adventszeit mit dem Backen vieler knuspriger Plätzchen zu versüßen. Dank einiger helfender Elternteile rollten wir Plätzchenteige aus, stachen verschiedene winterlich- weihnachtliche Motive aus, buken diese im Backofen und verzierten diese schließlich, nach einer Frühstücks- und Hofpause, mit angerührtem Zuckerguss und diversem bunten Streudekor. Nach dem Auskühlen verstauten wir unsere vielen Plätzchen in von uns Kindern mitgebrachten Dosen und genehmigten uns im Unterrichtsvormittag zwischendurch gerne mal eine „Plätzchenrunde“. Zu Beginn der Weihnachtsferien waren tatsächlich noch einige Plätzchen übrig, sodass jedes Kind sogar noch ein Tütchen mit nach Hause nehmen durfte. Was ein toller Tag, der unsere Vorfreude auf das Weihnachtsfest sicherlich noch beflügelte.

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Adventssingen

Nach langer Coronapause können wir endlich wieder Weihnachtslieder im Advent singen. So startete das diesjährige Adventssingen am Montag, 28.12.2022 und wird nun jeden Montag bis Weihnachten fortgeführt.

© Stadt Paderborn

Vorlesetag am 18.11.22

Am Freitag, den 18.11.2022 fand zum wiederholten Mal unser klassenübergreifender Vorlesetag an unseren beiden Schulstandorten statt. Mit ansprechenden Buchtiteln und an Stellwänden ausgehängten Kurzbeschreibungen zum Inhalt waren die Kinder vorab eingeladen, sich einem Geschichtenangebot interessengeleitet zuzuordnen. Dabei war die diesjährige Buchauswahl zum Teil angelehnt an das bundesweite Motto des diesjährigen Vorlesetags „Gemeinsam einzigartig“. Somit standen mehrere Buchtitel; u.a. “Ich bin Mari“, „Das große starke Buch“, „Der Biber von Anderswo“, „Ab heute sind wir cool“ oder auch „Die Seepferdchenbande“ zur Auswahl.
Ausgestattet mit „Kuschelkumpel“ und/oder Kissen lauschten die Kinder, aufgeteilt auf verschiedene Räume, ihrer Geschichte und genossen ihr wahrhaftig eigenes Leseabenteuer. Wir freuen uns schon auf das nächste Vorlesefest und danken Frau Wiemers sehr für die tolle Organisation und Vorbereitung.

© Stadt Paderborn

Bläserklasse des Goerdeler Gymnasiums zu Besuch

Am Montag, den 28.11. besuchte die Bläserklasse des Goerdeler Gymnasiums mit ihren Lehrer:innen unsere Viertklässler. Neben „Freude schöner Götterfunken“ spielten uns die Sechstklässler noch viele andere Stücke vor. Nebenbei erklärten sie uns noch sehr anschaulich und kompetent die gespielten Instrumente. Bei der Abstimmung, welches Instrument denn das liebste unserer Viertklässler sei, lag das Schlagzeug dann ganz weit vorne.
 
Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Sechstklässlern, ihren Lehrer:innen und Frau Ngo, für den Transport des Schlagzeugs.

© Stadt Paderborn

Waldjugendspiele

Am 28.9.2022 machten sich die Viertklässler beider Standorte auf den Weg in den Haxtergrund, um an den Waldjugendspielen teilzunehmen. Die Kinder erwartete viele Stationen rund um das Thema Wald. Im Sachunterricht hatten sich die Kinder bereits darauf vorbereitet, so dass sie die Aufgaben gut lösen konnten.

So haben die Kinder der Klasse 4a den Tag erlebt:

Am Mittwoch, den 29.09.2022 hat die Klasse 4a einen Ausflug in den Wald gemacht. Wir haben sehr viele Stationen und Spiele gemacht, die schon vorbereitet waren. Das war sehr toll. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt. Bei der ersten Station haben wir gelernt, was für Tiere es im Wald gibt, was sie fressen und den ganzen Tag machen. Bei der 2. Station mussten wir unsere Hand in Boxen machen und fühlen, was da drin war, z.B. Eicheln oder Tannenzapfen. Wir haben noch 10 weitere Stationen gemacht und dabei viele Geräusche gehört. Das Abenteuer ging schnell vorbei. Meine Gruppe war zuerst zurück. Wir durften noch auf dem Spielplatz spielen und essen, bis alle Gruppen zurück waren. (Soman)

Ich fand den Ausflug richtig gut, weil wir richtig viel herausgefunden haben. Außerdem sahen die ausgestopften Tiere richtig echt aus, weil sie mal echt waren. Als wir im Wald nach oben gegangen sind, ist es immer dunkler geworden. Bei einer Station mussten wir unsere Hand in ein Loch stecken und da drin waren Eicheln und Kastanien. Bei der nächsten Station mussten wir einen Baum messen. Als wir weitergegangen sind, haben wir Tannenzapfen gesehen und zwei Körbe. Wir haben versucht die Zapfen in den Korb zu werfen. Am Ende haben wir noch etwas gegessen und ich war auch wirklich erschöpft. (Melika)

Am Anfang des Tages sind wir zur Schule gekommen. Wir haben noch mal alles besprochen und wir wurden in Gruppen aufgeteilt. Ich war in der ersten Gruppe. Um 8.30 Uhr sind wir zum Bus gegangen und in den Haxtergrund gefahren. Bei der ersten Station haben wir ausgestopfte Tiere gesehen: einen Frischling und einen Fuchs. Anschließend sind wir losgegangen und mussten einen Berg hoch. Das war anstrengend, aber hat Spaß gemacht. (Aylar)

 

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn


Wir hören das Kinderbuch ELMAR UND SEINE FREUNDE in verschiedenen Sprachen- Vorlese- Aktion zum „Europäischen Tag der Sprachen“

Im Rahmen des Europäischen Tags der Sprachen waren wir, die Kinder des 1. Schulbesuchsjahrs beider Schulstandorte am Montag, den 26.9.2022 eingeladen, das Buch „Elmar und seine Freunde“ des Autors David McKee in verschiedenen Sprachen zu hören. Elmar, der bunt karierte Elefant, der auf seinem Spaziergang auf ganz verschiedene Tiere mit den unterschiedlichsten Begabungen trifft, die allesamt gleichermaßen zu Elmars Freundeskreis zählen. In Begleitung unserer Klassenlehrerinnen wurden wir in einem Gruppenraum der OGS am Riemekestandort empfangen. Frau Friesicke hieß uns herzlich willkommen und öffnete den ersten Sprachschatz, indem sie sogleich die deutsche Version des beliebten Kinderbuchs vorlas. Ihr folgte die OGS- Mitarbeiterin Frau Sahin, die die Version in türkischer Sprache vorbereitet hatte und diese zu ihrem Besten gab, unsere Lehramtsanwärterin Frau Engfer schloss sich mit dem Lesevortrag des englischsprachigen Kinderbuchs an, Herr Nakib trug die arabische Bilderbuchversion vor und zu guter Letzt übernahm Frau Cirrincione die Präsentation der italienischen Kinderbuchfassung. Gebannt folgten wir der Geschichte und dem Klang der verschiedenen Sprachen, entdeckten ähnlich klingende Wörter und lernten mit viel Freude sogar einzelne Wörter der vorgetragenen Sprachen. Auf der großen Projektionsfläche des Whiteboards bestaunten wir die farbenfrohen Bilder des Buchs in voller Größe.
Was war das eine tolle Sprachreise, die ganz sicher nicht nur zu einem Sprach-, sondern ganz bestimmt auch zu einem Erinnerungsschatz unserer frühen Grundschulzeit werden wird.

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 17. September 2022 fand unser Tag der Offenen Tür in der Zeit von 9 bis 11.30 Uhr statt. An beiden Standorten konnten Eltern und andere Gäste Einblick erhalten über die Arbeitsweise und das Lernen an unseren beiden Schulstandorten- in der Erzberger Straße an unserem Hauptstandort als auch in der Theodorstraße am Teilstandort Theodor- und sich ferner näher über das Schulkonzept bzw. das Gemeinsame Lernen (GL/GU) informieren.
Im ersten Schuljahr ging es in der Klasse 1a „rund um den Apfel“- Hier wurde gebastelt, geschrieben, gefädelt, ein Legekreis gestaltet, Apfelmus zubereitet als auch im „Apfelbüchlein“ gearbeitet. In der Klasse 1b ging es um die Ziffer 6 und den Buchstaben A mit den verschiedensten Angeboten u. a. zum bewegungsrichtigen Schreiben in Sand, mit Wachsmalern, mit Biegeplüsch als auch mit Knete. Im 2. Schuljahr wurden geometrische Formen entdeckt, Tangramfiguren gelegt, Figuren auf dem Geobrett gespannt sowie- passend zur nahenden Herbstzeit- Drachen gestaltet. In den jahrgangsübergreifenden Lerngruppen des Theodorstandorts (Sternenklasse und Regenbogenklasse) standen Lernzeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik auf dem Stundenplan, in denen offenkundig wurde, dass selbstständiges und individuelles Lernen bereits im Anfangsunterricht angebahnt und praktiziert wird. Auf „Paulas Reisen“ nahmen uns die Kinder der Klasse 3a und b mit und präsentierten das „Land der Ecken“ und das „Land der Kreise“ sowie die bereitgestellte Lerntheke zur Lektüre. Zudem luden die Fachlehrkräfte zu einer Bewegungseinheit in den jeweiligen Turnhallen ein und ließen Kinder wie Erwachsene aktiv werden. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Schuljahre wiederum präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Wald und informierten die Besucher u.a. über Tier- und Pflanzenvielfalt durch Legekreise und in Partnerarbeit gestaltete Lapbooks. Unsere Musikfachkraft, Frau Warsitz, trommelte und sang das Lied „Wellermann“ mit einem Teil Schülerinnen und Schülern und inszenierte das musikalische Stück zudem mittels des Einsatzes von Stabpuppen. In der „Vorbereitungsklasse“ präsentierte Frau Wiemers am Hauptstandort das Lernen und die Herangehensweise von „Deutsch als Zweitsprache“ insbesondere zur Wortschatzarbeit rundum das jahreszeitlich orientierte Thema Herbst, Frau Rimbach- Jakob übernahm die praxisnahe Präsentation ausgewählter DAZ- Materialien am Teilstandort.
Zudem konnten Besucher sich informieren über Angebote unserer Schulsozialarbeiterin in Person von Frau Stiben, das Betreuungsangebot (OGS/BGS) sowie einen Blick werfen in die umfangreiche Ausstattung unserer Schulbücherei. Zudem lud nicht zuletzt der Aushang eines QR-Code zur Teilnahme an einer digitalen Schnitzeljagd ein.
 

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt PaderbornTag der offenen Tür

Abschied der Viertklässler

Am letzten Schultag vor den Sommerferien hieß es für unsere Viertklässler Abschied nehmen. Eigens dazu hatten die Schüler mit ihren Lehrerinnen Lieder, einen Cup-Song und die Klasse 4a den Zauberlehrling von Goethe eingeübt. Auf den Schulhöfen unserer beiden Standorte wurden die Darbietungen vor der versammelten Schulgemeinschaft präsentiert. Spätestens bei den Worten von Frau Haake, die noch einmal die Höhepunkte und Besonderheiten unserer Viertklässler zusammenfasste, rollten einige Tränen. Zum Abschied durften unserer Vierer durch das Spalier laufen, das die anderen Klassen mit wehenden, bunten Taschentüchern gebildet hatten. 
Liebe Viertklässler, ihr hattet es in eurer Grundschulzeit nicht immer leicht und musstet wegen Corona auf manches verzichten. Wir hoffen, dass ihr die weiterführenden Schulen mit mehr Leichtigkeit und Unbeschwertheit erleben könnt und wünschen euch alles erdenklich Gute! Wir werden euch vermissen!

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Endlich wieder feierten wir das Sportfest

…nach drei Jahren (coronabedingter) Pause war es endlich wieder so soweit- alle Klassen unseres Grundschulverbunds schwärmten aus in den Ahorn- Sportpark um schweißtreibend zu sporteln und zu spielen. Am Freitag, den 17. Juni machten wir uns in Sportbekleidung zu Fuß auf zum Ort des Geschehens, sammelten uns zunächst klassenweise auf der großen Tribüne, wo wir von Frau Haake begrüßt und auf den bevorstehenden Vormittag eingestimmt wurden. Mittels eines von Frau Wiemers angeleiteten Warming ups begannen wir jahrgangsweise mit dem Staffellauf, um im Fortgang u. a. die Disziplinen Ausdauerlauf, Weitwurf, Hochsprung, Hindernislauf und Weitsprung zu durchlaufen und hierbei unsere körperliche Fitness zu erproben. Vorab hatten wir diese Übungseinheiten fortwährend im Rahmen des Sportunterrichts trainiert. Dabei wurden die in den verschiedenen Disziplinen erreichten Punktwerte durch die Klassenlehrerinnen dokumentiert. Nicht zuletzt jedoch stand das ausgelassene, gemeinsame Beisammensein und eine seit langem gemisste große Schulaktion mit der gesamten Schüler- und Lehrerschaft im Vordergrund. Gegen Mittag wiederum traten wir- erschöpft, aber glücklich- den Rückweg an und erfreuten uns rückblickend an einem erlebnisreichen Tag auf dem imposanten Ahorn- Sportgelände. Ein großes Dankeschön gilt im Übrigen dem Orgateam, das die Vorbereitung des Sportfests im Vorfeld sowie den Auf- und Abbau bewerkstelligt und uns somit einen unvergesslichen Tag bereitet hat!

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Ein Vogel wollte Hochzeit machen...

Ein Vogel wollte Hochzeit machen…
Bis dieses Sing- und Tanzspiel in unserer großen JeKits- Projekt- Präsentation am Mittwoch, den 17. Juni 2022 mündete, verging zuvor Chorstunde um Chorstunde, in denen wir, die Kinder des ersten Schuljahres unserer beiden Standorte, verschiedene Lieder von Rolf Zuckowskis bekanntem Liedergut übten und einstudierten. Einzelne Kinder übernahmen dabei sogar Sologesänge und zwei Kinder der jahrgangsgemischten Sternenklasse führten uns textsicher durch das präsentierte Liedergut. Unter Anleitung unseres engagierten JeKits-Chorleiters, Herrn Sertac Istihkamyapan, begannen wir etwa zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres mit der Auswahl und dem Einüben der insgesamt 12 Lieder. Nach mehr als zwei Jahren coronabedingter Pause jeglicher größerer Schulveranstaltungen waren alle Beteiligten ganz besonders aufgeregt vor unserer großen Aufführung in der Turnhalle unseres Teilstandorts Theodor, zu der wir auch Eltern und Schüler des zweiten Jahrgangs herzlich einluden. Vorab verwandelten wir die Sporthalle mittels unserer im Kunstunterricht gestalteten Vögel in eine einladende Kulisse. In farbenfrohen Kostümierungen, welche wir zuvor eifrig im Unterricht gestalteten und welche sowohl aus Kopfschmuck als auch Federkleid bestanden, gaben wir unseren Chorgesang sowie unsere einstudierten Choreografien zum Besten, welche wiederum mit viel Applaus gewürdigt wurden. Die Proben und das Erleben dieser aufregenden Aufführung wird wahrlich zu einem Erinnerungsschatz unserer frühen Grundschulzeit werden, das ist gewiss!

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Wundersame Zaubervögel - Ein Kunstprojekt der Klasse 1b

Die Kinder der Klasse 1b gestalteten im Rahmen der letzten Kunstunterrichtsstunden wundersame Zaubervögel ganz nach ihren individuellen Vorlieben und machten sich dabei vielfältige Gedanken zu deren besonderen Eigenschaften. Zu Beginn des Kunstprojektes lernten die Kinder das Bilderbuch „Wundersame Zaubervögel“ von Angelika Musold mit seinen farbenfrohen Bildern kennen. Der Eisbonbon-Vogel, die Glückseule, der Feuervogel, der Blumenspecht und all die anderen wundersamen Vögel, die aus den wunderschönen, einzigartigen Eiern im Zauberwald schlüpften, sorgten für Begeisterung und regten die Fantasie und Gestaltungsfreude der Schülerinnen und Schüler der 1b an. So entwickelten die Kinder schnell eigene Ideen für einen Zaubervogel, dessen Eigenschaften sie selbst bestimmen durften, und überlegten schon sehr selbstständig, welche Materialien sie für das Bauen und auch Gestalten des eigenen Zaubervogels benötigten. Besondere Freude bereitete sicherlich das farbige Gestalten mit Wasserfarben und auch das Ausschmücken mit verschiedensten Materialien, so dass die besonderen Eigenschaften der jeweiligen Zaubervögel herausgearbeitet werden konnten. Mit den I-Pads der Schule fotografierten die Kinder ihre Zaubervögel in der Natur und gingen auf die Suche nach einem geeigneten Hintergrund für ihr Bild. Stolz präsentieren die Kinder nun ihre wundersamen Zaubervögel mit einem passenden Namensschild in der Schulvitrine und verbleiben immer mal wieder gerne selbst vor ihren Kunstergebnissen stehen und staunen. 

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Projekt Zahngesundheit am GSV

Im Juni nahm jede Klasse des GSV für zwei Schulstunden am Projekt "Zahngesundheit" teil. Dieses jährliche Projekt beschäftigt sich schwerpunktmäßig in jeder Jahrgangsstufe mit einem anderen Thema rund um gesunde Zähne. So geht es im Jahrgang 1 um gesunde und ungesunde Ernährung. Im Jahrgang 2 geht es um den Aufbau des Gebisses. Im 3. Jahrgang wird vermittelt, wie ein Zahn von innen aufgebaut ist und schließlich in Jahrgang 4 experimentieren die Schülerinnen und Schüler zum Thema "Fluoridierung" und stellen sogar eigene Zahnpasta her. 

Das Lernprogramm wird durch die gesetzlichen Krankenkassen finanziert und wurde von Fachpersonal sehr ansprechend vorbereitet und durchgeführt. Wir freuen uns, mit der Durchführung dieses Projekts zur Zahngesundheit unserer Schülerinnen und Schüler beitragen zu können. 

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Medienscouts vom Goerdeler Gymnasium am GSV

Was sind eigentlich die Vor- und Nachteile von WhatsApp? Welche Fotos darf ich im Internet hochladen und was sollte ich lieber lassen?

Dieser und ähnlicher Fragen gingen unsere Kinder aus den dritten Schuljahren nun mit Hilfe der Medienscouts vom Goerdeler Gymnasium nach. Die Siebt- und Achtklässler wurden von Ihrer Lehrerin Frau Michels eigens dazu ausgebildet und besuchten uns am 30. Mai 2022. Das Projekt "Medienscouts in den Grundschulen" ist ein Projekt der Landesanstalt für Medien NRW und die Medienscouts stehen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern bei Fragen und Problemen im digitalen Alltag zur Seite. Nach einigen informativen Videos und Erklärungen der Medienscouts endete die Stunde mit einem Quizz der Seite internet-abc.de. Hier konnten unsere Kinder ihr Wissen prüfen. Zur Erinnerung erhielt jede teilnehmende Klasse noch ein Poster zum Aufstellen von Chatregeln. 

Für unsere Kinder war es etwas Besonders, an diesem Tag mal von anderen Schülerinnen und Schülern "unterrichtet" zu werden und wir freuen uns über diese Kooperation.

  • © Stadt Paderborn

Schulausflug in den Maximilianpark nach Hamm

Am 17. Mai fuhr der gesamte Grundschulverbund Riemeke-Theodor in den Maximilianpark. Insgesamt sechs Busse brachten alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen sicher nach Hamm und später auch wieder zurück. Im Park suchte sich jede Klasse einen gemütlichen Platz zum Frühstücken, bevor die verschiedenen Spielplätze in Augenschein genommen und bespielt werden konnten. Die Schülerinnen und Schüler konnten das Aufsuchen des Wasserspielplatzes kaum erwarten. Zum Glück war es an unserem Ausflugstag warm genug, um das kühle Nass genießen zu können. Sicherlich wird den meisten Kindern der attraktive Wasserspielplatz in guter Erinnerung bleiben. Alle Kinder genossen die entspannte Atmosphäre im Park und den rundum gelungenen Ausflug. Dies bestätigten die vielen strahlenden Kindergesichter. 

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn

Sachunterricht macht Sprache - Projekt der Uni Bielefeld am GSV

Welches Tier ist eigentlich im Meer am lautesten? Kann man Mikroplastik wieder aus dem Meer entfernen? Wieso wird das Meer sauer und können wir bei einer Ölpest das Meer wieder sauber bekommen?
 
Dieser und vieler weiterer spannenden Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen am Grundschulverbund Riemeke – Theodor mit Hilfe von Experimenten nach. Durchgeführt wurden die Versuche von Studierenden der Uni Bielefeld, die das Projekt im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ ausführen.
 
Mit Hilfe der vielfältigen Experimente bekamen unsere Schülerinnen und Schüler jeweils über einen ganzen Schultag einen Einblick in die Bereiche der Meeresbiologie und der Bionik aus der Natur und Tierwelt. Das Thema des vierten Besuchs war eine besondere Überraschung. Hier wurde mit Hilfe verschiedener Rätsel ein „Escape Room“ simuliert.
 
Die Projekttage wurden mit sehr ansprechenden Materialien, Fachwissen und Einfühlungsvermögen durchgeführt und waren für uns sehr lehrreich.
 
Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Studierenden der Uni Bielefeld dass wir Teil dieses abwechslungsreichen und besonderen Projekts sein dürfen!

  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn
  • © Stadt Paderborn