Die Pader-Alme-Überleitung

Die Pader-Alme-Überleitung führt im Hochwasserfall einen Teil des Paderwassers der Alme zu.

© Ralf KlokeÜppig: dichte Gehölze, bunte Uferhochstauden und Röhrichte prägen die Pader-Alme-Überleitung
© NZO-GmbHStreichwehr an der Pader zur Pader-Alme-Überleitung

Die Pader-Alme-Überleitung verläuft kanalartig ausgebaut, aber durch Gehölze und Hochstauden gesäumt, unterhalb des Padersees entlang der Münsterstraße gut einen Kilometer bis zur Alme.

Sie wurde im Sinne des Hochwasserschutzes angelegt: Bei geringen und mittleren Abflüssen der Pader führt sie nur sehr wenig Wasser und hat eher den Charakter eines Stillgewässers. Sobald die Pader aber einen bestimmten Pegel erreicht hat, wird ein Großteil des Paderwassers über das Streichwehr in die Pader-Alme-Überleitung abgeschlagen. So wird durch die Überleitung zum Hochwasserschutz für Schloß Neuhaus beigetragen.

Steckbrief