Die Thune (Teilabschnitt Strothe)

Im Oberlauf noch Strothe genannt, wird sie im Unterlauf aber Thune genannt.

© G. BockwinkelDie Strothe

Durch Bruch- und Sumpfwälder verläuft die Strothe vom Truppenübungsplatz nach Südwesten. Diese bachbegleitenden Wälder sind gesetzlich geschützt, nicht nur landesweit, sondern als Flora-Fauna-Habitat-(FFH-)Lebensraumtypen auch europaweit.

Im weiteren Verlauf Thune genannt, mündet sie in den Lippesee. Fische und Kleinlebewesen können daher von der unteren Lippe nicht herauf wandern. Die ökologische Durchgängigkeit ist nicht gegeben, sodass viele Tiere diese guten Strukturen nicht nutzen können.

Steckbrief