Gemeinsames Lernen

Die Wertschätzung von Vielfalt bedeutet, ohne Angst verschieden sein zu können.

(Theodor W. Adorno)

Unsere Schule ist seit 2004 Schule des Gemeinsamen Lernens und zurzeit arbeiten 26 Lehrkräfte, 5 Sonderpädagoginnen, 8 Integrationskräfte, 1 Sozialpädagogin, 1 Schulsozialarbeiter, 10 Betreuerinnen sowie eine Sekretärin und ein Hausmeister Hand in Hand zum Wohle unserer Integrations- und Regelkinder.

In fast allen Klassen werden Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gemeinsam unterrichtet. Dabei steht der Leitgedanke „So viel gemeinsames Lernen wie möglich und so wenig äußere Differenzierung wie nötig“ im Fokus unserer pädagogischen Arbeit. Hierbei arbeiten Grundschullehrkräfte sowie Sonderpädagoginnen im Team zusammen. Bei Bedarf wird diese Zusammenarbeit durch Integrationskräfte ergänzt. Angrenzende Nebenräume ermöglichen kurze Wege und eine schnelle Erreichbarkeit.

Mit Hilfe von Beobachtungen und Lernstandsdiagnosen wird eine individuelle Förderung entwickelt, in Form eines Förderplans schriftlich festgehalten und regelmäßig fortgeschrieben. So lernen die Schülerinnen und Schüler gemäß ihrem Leistungsvermögen.

Um den individuellen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler zu entsprechen, verfügt unsere Schule über besondere Ausstattungen. Die Klassenräume im Erdgeschoss sind barrierefrei erreichbar und ein Behinderten-WC ist vorhanden. Neben mehreren Klassenräumen befinden sich Differenzierungsräume für die Einzel- bzw. Kleingruppenarbeit. Ein Klassenraum ist schallisoliert, um auch Kinder mit dem Förderschwerpunkt Hören- und Kommunikation bzw. Schwerhörigkeit unterrichten zu können.

Ein reger Austausch findet nicht nur innerhalb aller an unserer Schule beteiligten Personen statt, sondern auch mit anderen Schulen und Schulformen sowie weiteren Institutionen.

Jedes Kind ist anders. Deshalb stehen wir gerne für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.