Betreuungen

Beschreibung

Beschreibung

Kann ein Volljähriger auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen, so bestellt das Betreuungsgericht auf seinen Antrag oder von Amts wegen für ihn einen Betreuer (BGB § 1896).

Die Betreuungsstelle schlägt dem Betreuungsgericht einen geeigneten Betreuer vor und ermittelt für das Gericht die notwendigen Sachverhalte, damit eine gerichtliche Entscheidung ergehen kann.

Die Betreuungsstelle bietet Ihnen nach vorheriger Terminvereinbarung gerne eine persönliche Beratung sowie die Beglaubigung von Vorsorgevollmachten an. Ihre Ansprechpartner/innen finden Sie unter der Rubrik "Kontakt".

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Downloads, Links und Formulare