Führungszeugnis

Beschreibung

Beschreibung

Einfaches Führungszeugnis
Jeder Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat, wird gemäß § 30 BZRG auf Antrag ein einfaches Führungszeugnis über den sie betreffenden Inhalt des Registers erteilt.

Erweitertes Führungszeugnis
Ein erweitertes Führungszeugnis benötigen Personen, die im Kinder- oder Jugendbereich tätig sind bzw. werden wollen, z. B. in Schulen oder Sportvereinen. Hierfür ist eine schriftliche Bestätigung der anfordernden Stelle vorzulegen, dass Sie das erweiterte Führungszeugnis für die Ausübung bzw. künftige Ausübung einer kinder- und jugendnahen Tätigkeit benötigen.

Europäisches Führungszeugnis
Personen, die neben oder anstatt der deutschen die Staatsangehörigkeit eines oder mehrerer anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union besitzen, erhalten vom Bundesamt für Justiz zwingend ein sogenanntes Europäisches Führungszeugnis. Dieses enthält neben dem deutschen Führungszeugnis die Mitteilung über Eintragungen im Strafregister des Herkunftsmitgliedstaates in der übermittelten Sprache, sofern der Herkunftsmitgliedstaat eine Übermittlung nach seinem Recht vorsieht.

Deshalb müssen alle Staatsangehörigkeit bei der Antragstellung angegeben werden.

Allgemeines:

Die genannten Führungszeugnisse können für private Zwecke (z. B. zur Vorlage beim Arbeitgeber) oder zur Vorlage bei einer deutschen Behörde (z. B. zur Erteilung einer Fahrerlaubnis) ausgestellt werden. Im letzteren Fall ist die genaue Anschrift der Behörde, des Amtes bzw. der Sachbearbeitung, das Aktenzeichen sowie der Verwendungszweck anzugeben, da das Führungszeugnis direkt der zuständigen Behörde übersandt wird. 

Sie können ein Führungszeugnis für sich selbst oder als gesetzlicher Vertreter für eine dritte Person beantragen (z. B. als Eltern für ein minderjähriges Kind oder als gerichtlich bestellter Betreuer). Bei geschäftsunfähigen Personen muss der gesetzliche Vertreter den Antrag stellen.

Eine allgemeine Bevollmächtigung zur Antragstellung ist nicht möglich.

Das Führungszeugnis kann persönlich bzw. schriftlich beim Einwohneramt beantragt werden, sofern Sie Ihren Wohnsitz (Haupt- oder Nebenwohnung) in Paderborn haben. Weitere Informationen zu der Beantragung finden Sie unter der Rubrik "Details".

Sie können das Führungszeugnis auch online beantragen. Dieses ist ausschließlich beim Bundesamt für Justiz unter Nutzung des neuen Personalausweises oder des elektronischen Aufenthaltstitels möglich. Den Link zur Online-Beantragung finden Sie unter "Downloads, Links und Formulare". Haben Sie Fragen zur Antragstellung, wenden Sie sich bitte direkt an das Bundesamt für Justiz unter folgenden Kontaktdaten:

Telefon: 0228 99 410-5550
E-Mail: registerauskunft-onlinebfj.bundde

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Downloads, Links und Formulare