Wildstaudenbeet anlegen

Heimische Wildstauden sorgen für eine mehrjährige und farbenfrohe Blütenvielfalt und ernähren viele Hummeln, Bienen und Schmetterlinge mit Pollen und Nektar.

© PublicDomainPictures auf pixabay

Ein Wildstaudenbeet aus heimischen Pflanzen oder regionalem Saatgut sorgt für eine mehrjährige und winterharte Blütenpracht. Legen Sie das Wildstaudenbeet so an, dass von März bis Oktober immer etwas blüht. So sehen Sie einerseits die schönen Blüten und die Hummeln und Co. freuen sich über eine ausreichende Nahrungsquelle im gesamten Jahresverlauf. Schneiden Sie die Stauden auch erst im Frühjahr zurück, so bieten sie den Insekten im Winter Schutz und den Vögeln eine Nahrungsquelle.

So können Sie aktiv zu einem vielfältigen Naturparadies beitragen und es genießen. Auch Blumenzwiebeln können Sie in Ihr Wildstaudenbeet pflanzen, denn so sorgt das Frühlingserwachen der Blumen direkt für gute Laune bei Mensch und Insekt.

(Hinweis: Die Internetlinks wurden beispielhaft ausgewählt und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

Tipps und Anleitungen

Informationen zur Anlage eines naturnahen (Vor-)Gartens und von Wildstaudenbeeten finden Sie in den Zweigstellen der Stadtbibliothek Paderborn (Öffnet in einem neuen Tab) als Buch oder E-Book zur Ausleihe inklusive freundlicher Beratung und zusätzlich in den aufgeführten Links: