Spezialeinheit Verpflegung - Für einen erfolgreichen Einsatz

In den sechziger Jahren gründeten die Feuerwehrkameraden Wilhelm Temme (†) und Ludwig Hansmeier (†) im Zivilen Bevölkerungsschutz die Elsener Feldküche.

Gründung

© Stadt PaderbornDas Team der Verpflegungseinheit versogt die Einsatzkräfte.

Die durch die beiden Kameraeden begründete Tradition „Essen auf Rädern aus Elsen“ ist seit über 50 Jahren ein Markenzeichen des Löschzuges.

Jeder kannte seinerzeit den starken kräftigen Mann am Feldherd, z.B. wurden 1975 anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Paderborner Wehr in zwei Gulaschkanonen 1.000 Liter Erbsensuppe gekocht.

Die Qualität der Kochergebnisse genügte oft allerhöchsten Ansprüchen. So bemerkte Ehren-Wehrführer der Feuerwehr Paderborn, Franz Kaufmann, im Jahr 1992 „Bei euch ist das Essen ja besser als im Hotel“.

Die erste Feldküche (Progress-Feldkochherd) war von ca. 1960 bis 1996 im Dienst. 1996 wurde durch den Kreisfeuerwehrverband eine Kärcher- Modulfeldküche angeschafft und anstelle des bisherigen Feldkochherdes in Elsen stationiert.

Im Jahre 2002 wurde die MFK mit einem Konvektomaten weiter aufgerüstet, daher wurde auch die Herausforderung NRW-Tag (2007) mit der Verpflegung der beteiligten Einsatzkräfte (Feuerwehr, Polizei und Hilfsorganisationen) angenommen und gemeistert.

An diesem Wochenende wurden rund 6.500 Mahlzeiten zur Zufriedenheit aller Teilnehmer ausgegeben! Kurzeinsätze für Mannschaftsversorgung bei länger andauernden Einsätzen der hiesigen Feuerwehr sind aber die Regel.

Führungskräfte

Die Feldköche Willi Temme, Ludwig Hansmeier und Franz Schwarze waren die Vorgänger vom heutigen Leiter Feldkoch Manfred Albrecht.

Unterstützt wird er von Werner Agnesens und einem Team aus den Reihen des Löschzuges Elsen

Standort

Die Fahrzeuge und Gerätschaften des Versorgungszuges sind im Gerätehaus Elsen stationiert.

Einsatzbereich

Der Versorgungszug ist zuständig für die Verpflegung der Einsatzkräfte der Feuerwehr Paderborn bei längeren Einsätzen und übernimmt auch die Verpflegung des Zeltlagers der (Kreis-)Jugendfeuerwehr.

Fahrzeuge

Als Transport- und Zugfahrzeug dient das MTF (Mercedes Sprinter) des Löschzuges. Im Bedarfsfall kann aber auch das LF16-TS genutzt werden. Weiterhin kann mit dem MTF der Kühlanhänger gezogen werden.

Personal

Gesamt 10 Feuerwehrkameraden. Die Alarmierung erfolgt über digitale Meldeempfänger.