AWO - Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) der AWO ist ein Aufgabengebiet im Rahmen der Hilfen zur Erziehung. Zielgruppe sozialpädagogischer Familienhilfe sind Lebensgemeinschaften mit Kindern, deren Lebenssituation durch soziale Benachteiligung, psychische und/oder soziale Konflikte gekennzeichnet ist.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe setzt im unmittelbaren Lebensbereich der Familien an. Sie zeichnet sich durch einen ganzheitlichen Ansatz aus und bezieht die Lebenswelt der Familie mit ein. Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine sehr intensive Hilfeform, die zur Aufgabe hat, junge Menschen in ihren sozialen Beziehungen zu festigen und in ihr Umfeld zu integrieren. Dazu richtet sich das Hilfeangebot unmittelbar an die Sorgeberechtigten, deren Erziehungsleistungen gestärkt werden sollen, an die Kinder und Jugendlichen.

Für jede Familie wird ein Hilfeplan erstellt. Das Team orientiert sich dabei an den Methoden der Sozialarbeit, sowie an systemtherapeutischen Sichtweisen aus der Familientherapie. Die Sozialpädagogische Familienhilfe berät und begleitet bei:

  • der Lösung von Erziehungsproblemen
  • der Bewältigung von Alltagsproblemen
  • der Lösung von Konflikten und Krisen
  • dem Umgang mit Ämtern und Institutionen.

Das Jugendamt kann die Kosten der Leistung übernehmen.

Kontakt:
Sozialpädagogische Familienhilfe
Leostr. 45
33098 Paderborn
Tel.: 05251 2906620 oder 2906621 oder 2906629
sfawo-paderbornde
www.awo-paderborn.de/index.php?id=26

Ansprechpartner:
Christina Alder-Kriener
Kerstin Berendes
Claudia Biermann
Christian Hasse

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 08.00 - 09.00 Uhr

Leostr. 45

33098 Paderborn



Tel.:

05251/290 66 20

05251/290 66 21

05251/290 66 22

Fax:

05251/290 66 29

E-Mail: sfawo-paderbornde



Sprechzeiten:

Mo - Fr: 08.00 - 10.00 Uhr