Caritas - Jungenberatungsstelle "Mut.ich"

"Mut.ich" lautet der Name der Caritas-Beratungsstelle für Jungen in der Stadt Paderborn. Die Kinder und Jugendlichen, die hier Beratung und Hilfe suchen, gehen einen mutigen Schritt. Sie haben Erfahrungen mit dem tabuisierten Thema sexualisierter Gewalt gemacht – als Opfer oder als Täter.

Die Caritas-Beratungsstelle in Paderborn hilft Tätern und Opfern. Täter und Opfer sexualisierter Gewalt sind häufig von vergleichbaren Erfahrungen wie Misshandlung, Vernachlässigung oder Abwertung betroffen.

Studien belegen, dass jeder zehnte männliche Heranwachsende Opfer sexueller Gewalt wird. Die Gruppe der Täter umfasst fast ausschließlich Männer.

Die Beratungsstelle ist eng in das Caritas-Netzwerk eingebunden, zu dem die Erziehungsberatungsstelle, die Suchtkrankenhilfe, Familienpflege, Schulbetreuung und Präventionsangebote gehören. Die Perspektive der Opfer bleibt das wichtigste Kriterium in der Beratungsarbeit von "MUT.ich".

Minderjährige, die sexualisierte Gewalt an Kindern verüben, sind Täter. Sie sind aber auch Jungen, die ein Recht auf Hilfe haben. Sie sollen lernen, wie sie ihre emotionalen und sexuellen Bedürfnisse so in ihr Leben integrieren können, dass sie niemand mehr schädigen und es ihnen selbst besser geht.

Um den Opferschutz zu gewährleisten, werden Opfer und Täter in der Einrichtung örtlich getrennt voneinander beraten. Es werden diagnostische Einzelsitzungen durchgeführt und Gruppen geleitet, die dem Training neuer Verhaltensweisen dienen. Parallel dazu können Gespräche mit den Eltern geführt werden.

Kontakt:
Jungenberatungsstelle "Mut.ich"
Langenohlgasse 2
33098 Paderborn
Tel. 05251 889 140 5
mutichcaritas-pbde
www.caritas-pb.de

Öffnungszeiten:

Mo und Fr 09:00 - 10:00 Uhr
Di und Do 16:00 - 17:00 Uhr

Weitere Infos