OBOLUS - Paderborner Taschengeldbörse

Die Initiative Obolus dient der Förderung des sozialen Engagements von Jugendlichen.

Die Idee von Obolus ist es, Schülern und Schülerinnen im Alter von 14 - 18 Jahren die Möglichkeit des soziales Engagements zu bieten.
Verbunden mit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung sowie dem Erlebnis der generationsübergreifenden Kommunikation können Jugendliche tatkräftig ihre materiellen Anliegen verwirklichen.

Im Fokus der Paderborner Taschengeldbörse liegt die Förderung des Kontaktes zwischen Jung und Alt, so dass beidseitige Vorurteile abgebaut und Verständnis und Interesse füreinander geweckt werden.

Das Engagement der Jugendlichen im Rahmen von Obolus ist eine Art Nachbarschaftshilfe, die es Paderbornern Bürger ermöglicht, einfache Tätigkeiten abzugeben. Dies sind z.B.: Einkaufen gehen, kleine Botengänge, Babysitten, Straße kehren oder den Hund ausführen.

Mit der Nutzung dieses Angebotes machen sich die Paderborner Bürger nicht nur das Leben etwas angenehmer sondern kommen mit netten jungen Menschen in Kontakt. Den Jugendlichen wird dadurch ermöglicht, ihr soziales Engagement zu zeigen.

Als Aufwandsentschädigung ist ein Obolus von fünf Euro pro Stunde vorgesehen. Der zeitliche Rahmen soll pro Tag zwei Stunden und monatlich zehn Stunden für die Jugendlichen nicht überschreiten.

Ansprechpartner: Petra Lockmann und Gudrun Wiersig

Öffnungszeiten:
Donnerstags von 14:00 - 17:00 Uhr

Büro für Bürgerengagement im Historischen Rathaus

Tel.: 05251 88-11671

infoobolus-paderbornde

www.obolus-paderborn.de

 

Weitere Infos