Freiwilliges Soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet jungen Menschen von 16 bis 26 Jahren die Chance, etwas für sich und andere Menschen zu tun.

Das FSJ bietet:

  • eine Chance seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln,
  • die Begegnung mit Menschen,
  • das Erfahren von Gemeinschaft,
  • die Möglichkeit, unsere Gesellschaft mitzugestalten,
  • die Auseinandersetzung mit Glaubensfragen,
  • berufliche Orientierung und das Kennenlernen sozialer Berufsfelder,
  • eine Chance, die persönliche Eignung für einen sozialen Beruf zu prüfen.

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate und beginnt am 1. August oder am 1. September eines Jahres. Die Mindestdauer beträgt 6 Monate, die Höchstdauer beträgt 18 Monate.

Das FSJ wird ganztägig als überwiegend praktische Hilfstätigkeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen, insbesondere in Einrichtungen der Wohlfahrtspflege, in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, einschließlich der Einrichtungen für außerschulische Jugendbildung und Einrichtungen für Jugendarbeit oder in Einrichtungen der Gesundheitspflege und kulturelle Einrichtungen (Einsatzstellen) geleistet.

Während des FSJ erhalten die Freiwilligen

  • Taschengeld,
  • Unterkunft und Verpflegung,
  • eine beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten- Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung.
  • Außerdem besteht für die Eltern Anspruch auf Kindergeld.

Fast 30 katholische Veranstalter bieten ein FSJ an. Zur Zeit leisten ca.1.700 junge Menschen ein FSJ bei einem katholischen Veranstalter. Bundesweit führen der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und der Deutsche Caritasverband (DCV) das FSJ in katholischer Trägerschaft durch.

Im FSJ sind Ihre praktische Mitarbeit und Ihre Ideen vor allem in folgenden Arbeitsfeldern gefragt:

  • Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen
  • Kindertagesstätten
  • Einrichtungen für behinderte Menschen
  • Krankenhäusern und Fachkliniken
  • Alten- und Pflegeheimen, ambulanten Sozialdiensten
  • Jugendarbeit
  • Kirchengemeinden
  • kulturellen Einrichtungen und Begegnungsstätten
  • Sport für Kinder und Jugendliche

Sie lernen als Freiwillige/r den Alltag dieser Einrichtungen und die Arbeit mit und für Menschen näher kennen. Eine Fachkraft arbeitet Sie ein, leitet Sie an und steht Ihnen bei allen Fragen und Anregungen zur Seite.

Kontakt:
IN VIA Katholische Mädchensozialarbeit Diözesanverband Paderborn e.V.

Uhlenstr. 7
33098 Paderborn
Tel.: 05251 209-282
Fax: 05251 209-378
zentraleinviadiv-paderbornde
www.inviadiv-paderborn.de/de/bildung-und-beruf/soziales-jahr.php

AWO
Leostr. 45
33098 Paderborn
Marina Haffner
Tel.: 05251 282822
m.haffnerawo-paderbornde
www.awo-freiwillich.de


„Missionare auf Zeit“:
Referat Weltmission, Entwicklung, Frieden
Domplatz 3
33098 Paderborn
Ulrich Klauke
Tel.: 05251 1251230
ulrich.klaukeerzbistum-paderbornde
www.erzbistum-paderborn.de 

Weitere Infos