Paderseeumflut

Die Paderseeumflut ist das größte ökologische Gewässerentwicklungsprojekt in Paderborn. Die obere Pader sowie das Rothebachsystem werden wieder mit der unteren Pader und so auch mit der Lippe verbunden: Fische können sich wieder ausbreiten, Sedimente bleiben dem Fluss erhalten und die Gewässergüte verbessert sich.

Ein umfangreiches Monitoring hat begonnen.

12.09.2019 - Die Pader hat sich zu einem hochwertigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere der Fließgewässer und Auen entwickelt. Die Voraussetzungen für die Besiedlung schafft die große eigendynamisch entstandene Strukturvielfalt.

Die Paderseeumflut stellt damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung und Steigerung der Biodiversität in der Stadt Paderborn dar.

Ein umfangreiches Monitoring für Pader und See hat begonnen. Aus Sicht des Eisvogels - das folgende Video gibt einen eindrucksvollen Einblick über das Leben an der neuen Pader über und unter Wasser.

Begleitende Musik können Sie in den Einstellungen zum Video aktivieren.

Artenvielfalt an der Paderseeumflut

Weitere Informationen und erste Ergebnisse der umfassenden Untersuchungen finden Sie unter Monitoring.

Das Flugvideo zeigt den Zustand der gesamten Umflut in einem Überflug am 14.08.2019. Es schließt die Reihe der Flugvideos zur Dokumentation der Baumaßnahme ab. Das Flugvideo lässt tief einblicken.

© NZO-GmbH10 Monate nach dem Durchstich

Weitere Informationen und Videos finden Sie unter Aktuelles.