Sommerakademie 2024

Anmeldung möglich ab dem 21. Februar, 10:00 Uhr

© Stadt Paderborn, Dietmar WaltherSommerakademie 2024

Inmitten des Museumsquartiers Paderborn, gelegen in der barocken Parkanlage von Schloß Neuhaus, einem der bedeutendsten Wasserschlösser
Westfalens, laden wir Sie auch in diesem Jahr zu unserer Sommerakademie ein. Mit einem attraktiven Kursprogramm, Gesprächen über Kunst und Besuchen in den Ausstellungen unserer Museen möchten wir in der sommerlich-romantischen Atmosphäre des Schlossparks eine besondere Begegnung mit bildender Kunst ermöglichen. Für das vielfältige Kursangebot in den Bereichen Malerei, Zeichnung,Fotografie, Druckgrafik und experimentelles Arbeiten konnten wir wieder motivierte Künstler*innen gewinnen, die die Teilnehmer* innen während ihrer kreativen Prozesse begleiten. Aufgrund der Finanzlage der Stadt Paderborn ist es in diesem Jahr leider nicht möglich, eine begleitende Ausstellung mit Werken der Dozent*innen zu präsentieren. Aber die künstlerische Besonderheit der ausgewählten Kursleiter*innen und der freie Zutritt zur Museumslandschaft im Ambiente von Schloß Neuhaus erschaffen ein ideales Umfeld, um Sie zu inspirieren und Ihrer Entfaltung freien Raum zu geben. Ein lebendiger, interdisziplinärer Austausch ist Ziel unserer Workshops und der damit verbundenen Ausstellung. Zum Abschluss besteht am 20. Juli wieder die Gelegenheit, in den offenen Ateliers die Arbeiten der Sommerakademie zu entdecken. Eine gute Möglichkeit, das eigene Schaffen auszustellen.

Dr. Andrea Brockmann
Leiterin der Städtischen Museen

Dietmar Walther
Leitung Sommerakademie Paderborn

Anreise & Aufenthalt

Anreisetag ist Freitag, 12. Juli. Begrüßung um 18 Uhr im Rundbogen des Naturkundemuseums mit anschließendem Künstler*innengespräch. Im Anschluss laden wir Sie zu einem kleinen Imbiss und einem ersten Kennenlernen mit den anwesenden Künstler*innen/Dozent*innen ein.

Abreisetag ist Samstag, 20. Juli ab 17 Uhr.

Die Sommerakademie findet im Schlossareal der ehemaligen fürstbischöflichen Residenz Schloß Neuhaus statt.
Alle Kursorte liegen nur wenige Gehminuten auseinander. Das Stadtzentrum ist vier Kilometer entfernt und durch öffentliche Verkehrsmittel gut zu erreichen. Bei der Suche nach einer Unterkunft (Hotel, Pension, Campingplatz) hilft Ihnen gerne der Verkehrsverein Paderborn weiter, Königsplatz 10, 33098 Paderborn, Telefon 0 52 51 /88 12 98 0.

Paderborn liegt in landschaftlich sehr reizvoller Umgebung. Auf Wunsch sendet der Verkehrsverein Ihnen Material über Ausflugsmöglichkeiten zu.

Anmeldung und Gebühren

Anmeldungen bitte möglichst über das Online-Anmeldeformular. 

Ansonsten richten Sie bitte Ihre ausgefüllte Anmeldung aus dem Programmheft an:

Stadt Paderborn – Kulturamt
Postfach 24 80 · 33095 Paderborn
Fax: 0 52 51 / 88 10 41
E-Mail: s.vosspaderbornde


Anmeldeschluss ist der 10. Juni 2024.

Vertrags- und Stornobedingungen
Die Anmeldung ist verbindlich. Ein Rücktritt muss bis zum 10. Juni 2024 in schriftlicher Form erfolgen. Bei Abmeldungen nach diesem Zeitpunkt kann eine Erstattung der Kursgebühr nur dann erfolgen, wenn ein Ersatzteilnehmer oder eine Ersatzteilnehmerin gewonnen werden kann. Bei Rücktritt während des Kurses kann, auch im Krankheitsfall, nur eine bedingte Erstattung erfolgen. Die Kursgebühr ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu leisten.
Das Kulturamt behält sich vor, ein Seminar aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl auch kurzfristig abzusagen. Sofern möglich, werden Alternativen angeboten

Die Gebühr für die Kunstkurse beträgt 390,- Euro, ermäßigt* 290,- Euro. Für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen ist in der Kursgebühr der Begrüßungsabend mit Getränken und kulinarischen Snacks, die morgendliche Tee- und Kaffeestunde, die Verpflegung mit Wasser, das Begleitprogramm am Abend und der Eintritt in die städtischen Museen in Schloß Neuhaus enthalten.


*Die Ermäßigung gilt mit Nachweis für: Schüler/Schülerinnen, Studenten/Studentinnen, Auszubildende, Familienpass- bzw. Paderborn Karte-Inhaber/-innen, Empfänger/Empfängerinnen von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt sowie ALG I und II.

Kurse

Die Kunstkurse der Sommerakademie umfassen täglich sechs Zeitstunden und finden an sieben Tagen von Samstag, 13. bis Freitag, 19. Juli, statt. Die Kurszeiten erfolgen in Absprache mit den Dozent*innen, die Ateliers sind von 9.00 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Zeichen-, Mal- und Werkmaterialien sind selbst zu stellen, außer wenn anders erwähnt im Seminarangebot. Alle erforderlichen Materialien und Werkzeuge finden Sie in den Seminarbeschreibungen der Broschüre der Sommerakademie.

Die Sommerakademie haftet nicht für Unfälle, Diebstahl oder sonstige Schäden. Deshalb sollte vom Teilnehmer / der Teilnehmerin eine Versicherung für die Zeit der Teilnahme abgeschlossen werden.
Schäden an Räumlichkeiten, die durch nicht sachgemäßen oder fahrlässigen Umgang durch die Teilnehmer entstehen, sind von diesen bzw. deren privater Haftpflichtversicherung zu erstatten.

Atelierfest

Das Atelierfest findet am 19. Juli statt. Von 16 bis 18 Uhr besprechen die Kursteilnehmer*innen und Dozent*innen die entstandenen Werke. Auswahl der zu zeigenden Arbeiten für die Präsentation.
Ab 18 Uhr treffen wir uns zu einem gemütlichen Zusammensein mit Speis und Trank von 19 bis 22 Uhr. Für die Teilnahme am Atelierfest erheben wir für Speisen und Getränke einen Kostenbeitrag von 15 Euro, der vor Ort zu entrichten ist.

Besuchen Sie uns!
Die Öffentlichkeit ist am 20. Juli zwischen 11 und 17 Uhr eingeladen, die während der Sommerakademie entstandenen Arbeiten zu besichtigen.