Museumspädagogik

Vermittlungsprogramme

Unsere Programme zur Sonderausstellung "Monumenta"

Die Kleidung der römischen Legionäre - Die Römer in Paderborn?
Die Führung durch die Ausstellung zeigt, wo die Römer im Paderborner Land Spuren hinterlassen haben. Gebrauchsgegenstände und einzelne Ausrüstungsgestände eines römischen Legionärs werden erklärt.
Für Schüler*innen ab der 3 Klasse im Fach Sachunterricht, Zeit und Kultur
Dauer des Workshops inkl. Führung 60 - 90 Min.

Dein illustrierter Erinnerungsort 
Die Monumenta wurde mit Kupferstichen durch Johann Georg Rudolphi illustriert. Nach einer Führung durch die Ausstellung können die Schüler*innen ihren eigenen Erinnerungsort illustrieren und wenden dabei ein vereinfachtes Tiefdruckverfahren an.
Für Schüler*innen ab der 3. Klasse und der Sekundarstufe in den Fächern Erdkunde, Geschichte und Kunst  
Dauer des Workshops inkl. Führung ca. 135 – 150 Min. 

Was sind Erinnerungsorte? Ein Ausstellungsgespräch
Was sind Erinnerungsorte? Was prägt eine Erinnerung? Wir erkunden zusammen im Gespräch die Ausstellung und erfahren, warum Ferdinand von Fürstenberg diese Orte als erinnerungswürdig ansah. 
Für Schüler*innen ab Sekundarstufe I in den Fächern Erkunde, Geschichte, Politik 
Dauer des Ausstellungsgesprächs 60 min.  

Alte Bilder von noch älteren Römern und Germanen
Anhand der Darstellung zum Thema Varusschlacht gehen wir der Frage nach, ob die bildlichen Darstellungen der Römer und Germanen vom 17. Jahrhundert bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem tatsächlichen Kenntnisstand übereinstimmen. Zusammen werden anhand von Bildmaterial Unterschiede und Ähnlichkeiten herausgearbeitet.  
Für Schüler*innen ab Sekundarstufe I in dem Fach Geschichte
Dauer des Workshops inkl. Führung 60 - 90 Min.  

Kosten: 10 Euro / pro Gruppe


Programme für Kinder, Jugendliche und Familien zur Sonderausstellung "Monumenta"

11. Juni | 14 Uhr
Macht mit! Die Familienführung 
Mit der ganzen Familie, Eltern, Oma, Opa, Tante und Onkel erkunden wir die Sonderausstellung im Stadtmuseum. Eine Mitmachaktion ist natürlich auch dabei. Mit Anmeldung.  

15. Juli bis 16.Juli | 11 - 16 Uhr
Texte – gestochen scharf oder Poetry Slam trifft Drucktechnik
Ein Workshop für Jugendliche ab 12 Jahren mit Sarah Lau
Du hast Lust dich kreativ auszuleben und Neues auszuprobieren? Bei dem Poetry Slam Workshop mit der Moderatorin, Autorin und Slammerin Sarah Lau bekommst du die Möglichkeit, verschiedene Arten des kreativen Schreibens und Performens kennenzulernen und deinen ganz eigenen Schreibstil zu finden. Egal ob Gedicht, Rap oder Kurzgeschichte – hier kannst du dich ganz frei austoben! Dein Text wird mit verschiedenen Drucktechniken in einem Leporello künstlerisch dargestellt. Wenn du Lust hast zu texten und künstlerisch kreativ zu sein, dann bist du in diesem Workshop genau richtig. Mit Anmeldung.

29. Juli | 15 Uhr
Macht mit! Die Familienführung 
Mit der ganzen Familie, Eltern, Oma, Opa, Tante und Onkel erkunden wir die Sonderausstellung im Stadtmuseum. Eine Mitmachaktion ist natürlich auch dabei. Mit Anmeldung

27. August | ab 18 Uhr
Museumsnacht


Unsere Programme zur Dauerausstellung

Mit Willy unterwegs… Auf der Suche nach den besonderen Farben im Stadtmuseum
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 10,00 Euro/Gruppe

Für Grundschüler:
Die Stadt im Museum. Was sammelt ein Stadtmuseum?
Eine Führung durch den Sammlungsspeicher
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 10,00 Euro/Gruppe

Am Wasser entlang
Mit dem Museumskoffer das Paderquellgebiet entdecken.
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Kosten: 10,00 Euro/Gruppe

Für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II:
Wer kennt sich in Finsternissen aus? Paderborn in der NS-Zeit.
Über das Verhältnis von Christen und Juden in Paderborn
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 10,00 Euro/Gruppe

Paderborn von A bis Z. Vom Abwasser bis Zerstörung.
Überraschendes aus der vielfältigen Sammlung des Stadtmuseums
Dauer: 1 Stunde
Kosten: 10,00 Euro/Gruppe

Die Programme für Kindergärten und Schulen können nach Voranmeldung dienstags bis freitags stattfinden. 

Für die Programme gelten die aktuellen Hygiene- und Infektionsschutzregeln.

 


Projekte der Museumspädagogik: Ein Rückblick

Entlang der Pader - Ein Film zum kürzesten Fluss

Im Rahmen eines Kulturrucksackprojekts haben fünf Jugendliche mit Thorsten Hennig, Julia Ures und Robin Jähne einen Film zur Pader in den Sommerferien 2021 gedreht. Dabei haben sie eine Woche lang Museen und Institutionen besucht und viel Wissenswertes über die Pader erfahren und wurden selber zu Forscher*innen und zu Reporter*innen.

Im Stadtmuseum ging es um die Stadtgeschichte und um die Frage ob Paderborn einen eigenen Duft hat. Seht selber im Film, ob es einen Duft von Paderborn gibt. Viel Spaß bei dem Film und wer selber den Duft von Paderborn herausfinden will, kann sich gerne an die Museumspädagogik wenden.

 

© Kulturrucksack Paderborn

Mach mit! Klecksen und Kritzeln - Illustrationen zu Erwin Grosche

In der Ausstellung "Die Weltenlauscher. Erfindungen und Denkapparate von Erwin Grosche" sind zahlreiche ausgefallene Illustrationen und Gegenstände zu entdecken. In dem digitalen Angebot kannst du mehr  über Erwin Grosche erfahren und herausfinden, wer die Illustrationen für Erwin Grosche macht.

Selber kreativ werden kannst du natürlich auch.

© Gennadi Isaak

© Grogor AssfalgLibori Lost

Libori Lost - Das digitale Stadtlabyrinth ohne Barrieren

Eine Entdeckungsreise entlang von vertrauten und unbekannten Wegen durch Paderborn, verbunden mit Gaming stand im Mittelpunkt des Workshops „GEOMAZE – Das digitale Stadtlabyrinth ohne Barrieren“ im September 2020 im Stadtmuseum Paderborn. Der Workshop bot den Teilnehmenden zusammen mit dem Gamedesigner Gregor Assfalg die Gelegenheit mit dem Handy ein digitales Stadtlabyrinth durch Paderborn zu entwickeln. Bekannte und unbekannte Orten wurden zusammen entdeckt und in einer Art digitalen Schnitzeljagd zu einem Spiel für das Handy entwickelt. Aus der realen Stadterkundung ist ein virtuelles, barrierefreies Stadtlabyrinth entstanden, welches von den Bewohnern und Besuchern der Stadt Paderborn nun genutzt werden kann.

„Libori Lost“ ist der Titel des virtuellen Krimi-Labyrinths durch Paderborn, bei dem es sich um ein Smartphone-Game an der frischen Luft handelt. Durch das Lösen von Rätsel vor Ort wird man zum nächsten Punkt der Schnitzeljagd geleitet und entdeckt auf diese Weise bekannte und unbekannte Ecken im Paderborner Innenstadtgebiet.

Das Game kann unter dem QR Code direkt auf dem Smartphone gespielt werden. Der Link zum Spiel ist unter https://geomazing.com/paderborn (Öffnet in einem neuen Tab) zu finden.

Der Workshop fand in Kooperation mit dem Verein Freizeit ohne Barrieren e.V. Paderborn statt und ist ein Projekt im Rahmen der Stadtbesetzung, einem Projekt des Kultursekretariats NRW Gütersloh, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

© Gregor AssfalgQR-Code Liboro Lost


© StadtmuseumStadtgeschichten im Fokus

Auskunft / Buchung

Frau Carolin Ferres

Museumspädagogin

Stadtmuseum

mehr Informationen

Kontakt

Tel.: 05251 8811695
E-Mail-Adresse: c.ferrespaderbornde

Sprechzeiten

Telefonisch erreichbar Dienstag bis Donnerstag.