Rettungsdienst

Die Stadt Paderborn ist Trägerin rettungsdienstlicher Aufgaben.

© Feuerwehr PaderbornRettungsdienst Feuerwehr Paderborn

Die Stadt Paderborn ist gemäß Rettungsgesetz NRW als große kreisangehörige Stadt Trägerin rettungsdienstlicher Aufgaben. Sie unterhält drei Rettungswachen, eine Rettungsdienstschule und stellt den Rettungsdienst im Stadtgebiet Paderborn aufgrund Grundlage des Rettungsgesetzes NRW und des Rettungsdienstbedarfsplans des Kreises Paderborn sicher.

Für die Organisation des Rettungsdienstes in der Stadt Paderborn ist die Abteilung Rettungsdienst des Feuerwehramtes zuständig.

Zu den Aufgaben der Abteilung Rettungsdienst gehören unter anderem:

  • Beschaffung und der Unterhalt von Rettungsdienstfahrzeugen und Medizingeräten,
  • Beschaffung und Logistik von Medikalprodukten, Arzneimitteln und Verbrauchsmaterial,
  • Umsetzung von Hygienevorschriften,
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Rettungsdienstbedarfsplans und bei rettungsdienstlichen Personalentscheidungen,
  • Beschaffung von PSA/Bekleidung,
  • Einsatzplanung für den Massenanfall Verletzter,
  • Organisation von rettungsdienstlichen Sicherheitswachen
  • Mitwirkung in Arbeitsgruppen,
  • Öffentlichkeitsarbeit/Prävention.

Die Aufgaben werden durch Mitarbeiter des Tagesdienstes und der Wachabteilungen wahrgenommen.

Neben internen Schnittstellen zu anderen Sachgebieten und anderen Ämtern der Stadtverwaltung bestehen externe Schnittstellen unter anderem mit den Krankenhäusern, Hilfsorganisationen und der Kreisverwaltung.


Abteilungsleiter

Michael Beivers
Tel.: 05251/88 - 7310
Fax: 05251/88 - 7329
E -Mail: m.beiverspaderbornde

Feuer- und Rettungswache Süd
Breslauer Straße 45
33098 Paderborn