Europa bei uns Zuhause

Multikulti zu Gast im Paderborner Rathaus

© Stadt PaderbornMultikulti zu Gast im Paderborner Rathaus

Dienstag, 28. Februar 2017 | Stadt Paderborn - Am Dienstag, 21. Februar, traf das Partnerschaftskomitee der Paderborner Städtefreundschaften im Paderborner Rathaus zusammen. Großes Engagement und vielfältige Veranstaltungen der einzelnen deutsch-ausländischen Gesellschaften und Vereine wurden dort präsentiert.
Die Vertreterinnen und Vertreter der Freundeskreise ließen es sich nicht nehmen, in der traditionellen Jahressitzung einen Rückblick auf vergangene Ereignisse zu geben und einen Blick in die Zukunft zu wagen.
Den Anfang machten hierbei Birgit Kelliger und Stephan Balthasar, die als Vertreter der Deutsch-Französischen Gesellschaft viel zu berichten hatten. Nach 21 Jahren aktivem Vorsitzes übergab Maria Lis den Vorsitz der DFG an Birgit Kelliger. Diese berichtete, dass Le Mans in großen Vorbereitungen für das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Paderborn im Juli stecke. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums wird eine Paderborner Delegation am 1. und 2. Juli Le Mans besuchen sowie eine Delegation aus Le Mans am Libori-Montag zu Gast in Paderborn sein. Neben erfolgreichen, beidseitigen Schüleraustauschen und dem Besuch des Weihnachtsmarkt von Le Mans seitens des DFG gab es zu berichten, dass ca. 3000 französische Jugendliche aus Le Mans und angrenzenden Diözesen auf ihrem Weg zum Weltjugendtag halt in Paderborn gemacht haben.
Anschließend berichtete Angie Reeh vom Deutsch-Britischen Club über die Ereignisse des vergangenen Jahres. Einer der Höhepunkte hierbei war der Besuch des Sport- und Leistungszentrums des SC Paderborn 07 und die „Farewell“-Abschieds Paradefür das Rifle-Regiment aufgrund ihres Abzuges aus der Alanbrooke Kaserne am 01. Juli 2016. Eine Delegation aus Bolton besuchte Paderborn vom 22. Bis 25. Juli über Libori und der britische Botschafter hielt einen Vortrag während des Liborimahls. Außerdem gab es auch hier erfolgreiche Schüleraustausche, u.a. mit der Gesamtschule Elsen, deren Koordinatoren ebenfalls anwesend waren.Zuletzt berichtete der britische Verbindungsoffizier Alan Patterson über den Status des Abzuges der britischen Streitkräfte.
Für den Deutsch-Amerikanischen Freundeskreis sprachen Vizepräsident Wolfgang Stüken sowie Schatzmeister Erwin Schlenger, welche zudem für weitere drei Jahre im Amt bestätigt wurden. Es fand ein Jugendaustausch vom 15. Juli bis zum 4. August, u.a. während Libori mit der Partnerstadt Belleville statt, bei dem 13 Jugendliche von dort die Paderstand besuchten. Ein weiteres Jahreshighlight war das traditionelle Thanksgiving-Essen an den Fischteichen im November. Außerdem besuchten zwei Paderbornerinnen aus Delbrück und Borchen für drei Monate die Stadt Belleville und gingen dort auch ab August zur Schule.
Für die Deutsch-Spanische Gesellschaft berichteten Jesus Barrientos und Antonio Sierra über eine Führung durch die Stollen und das Wasserwerk der Aabachtalsperre mit anschließender Weinprobe im Vereinslokal El Toro. Außerdem wurden Bilder der Pilgerreise des Freundeskreises der Jakobuspilger in die Provinz Navarra & deren Hauptstadt Pamplona gezeigt. Erfolgreiche, beidseitige Schüleraustausche und der Besuch von neun Paderborner Saxaholics vom 26. Juni bis zum 3. Juli waren Höhepunkte des Jahres, ebenso wie eine Lesung und ein Vortrag zum 400. Todestag spanischen Schriftstellers und Nationaldichters Miguel de Cervantes (Don Quijote) und der Besuch der DSG-Pamplona in Paderborn. Im Dezember 2017 feiert die Städtepartnerschaft zwischen Paderborn und Pamplona ihr 25-jähriges Jubiläum.
Karl-Ernst Neumann berichtete für den Freundeskreis Paderborn-Prezemysl über den traditionellen Libori-Bummel, der im vergangen Jahr allerdings ohne eine polnische Abordnung begangen wurde, da der Präsident der Paderborner Partnerstadt Przemysl, Robert Choma, schon im Mai zu Besuch in der Domstadt an der Pader war. Der Gegenbesuch Paderborns Bürgermeister Michael Dreier ließ nicht lange auf sich warten und fand vom 26. August bis zum 28. August statt. Ein Schüleraustausch mit dem Gymnasium Schloß Neuhaus im Juni, ein Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvortrag im Plenarsaal des Landtages NRW und die Feier des polnischen Nationalfeiertags am 12. November waren weitere Höhepunkte des Jahres.
Neben einer Dom- und einer Flughafenführung Paderborn-Lippstadt, einer Besichtigung der Wewelsburg und des Westfallenblatt-Druckhauses sowie dem Sommerfest in Ebbinghausen berichtete Margit Keikut vom Deutsch-Ungarischer Freundeskreis über die Vorbereitungen zum 25-jährigen Bestehen des Vereins im Jahre 2017 und berichtete neben einem Ausblick auf das Jahresprogramm für 2017 von einem geplanten Fotowettbewerb. Anlässlich des 60. Jahrestages der ungarischen Revolution fand ein Festakt im Historischen Rathaus und die Ehrenmitgliedschaft wurde an Elmar Brok verliehen. Von Sonntag bis Dienstag besuchte der Bürgermeister der Stadt Debrecen, Dr. Lajos Papp Libori und Paderborn. Während der 10. Studienfahrt nach Siebenbürgen und Ungarn fand ein Besuch in Debrecen und damit verbunden ein dortiger Empfang durch den Bürgermeister statt. Außerdem besuchten zum mittlerweile 13. mal Austauschschüler aus Ungarn das Gymnasium Schloß Neuhaus.
Als Vorsitzende des Vereins für Deutsch-Chinesische Freundschaft berichtete Sigrid Tenge-Erb über zwei Austausche, einmal des Reismann Gymnasiums im März und einmal des Gymnasiums Schloß Neuhaus in China im Herbst sowie dem besuch von zehn Schüler/Innen für eine Woche im August/Juli in Paderborn.
Anschließend berichtete Richard Erb, dass das Konfutius Institut Paderborn seine Arbeit aufgenommen habe. Es soll eine Plattform für eine Kombination der Wahrung der Traditionen der Institute in der Sprach- und Kulturvermittlung und der Schaffung neuer, innovativer Ansätze in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Sport bieten.
Weiterhin berichtete Dr. Ulrike Kurth über die Kooperation der verschiedenen Städtepartner, den Aktivitäten und Planungen zum Europatag und sowie des Westfälischen Forums. Zudem gab sie Aussichten über die Europawoche vom 04. Mai bis zum 07. Mai 2017 unter dem Motto „Nachbarschaft – Partnerschaft – Gemeinschaft“, zu der Vertreter aus allen Partnerstädten eingeladen seien. Hierbei gehe es vor allem um die Schaffung eines gemeinsamen Europäischen Netzwerkes. Diese verschiedenen Aktivitäten leisten damit einen wichtigen Beitrag zur gemeinsamen Europaarbeit, denn Städtepartnerschaften sind ein wichtiger Anschlusspunkt und Beitrag zur internationalen Gesellschaft.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums mit der Paderborner Partnerstadt Le Mans gab der Vertreter des Paderborner Kulturamts, Stefan Hermanns, Eindrücke über das bevorstehende Libori-Fest und dessen kulturelle Beiträge zum Thema der deutsch-französischen Partnerschaft. So werden zum Beispiel Ausstellungen junger Künstler aus Le Mans dort ausgestellt werden.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die einzelnen Städte eine erfolgreiche Bilanz für das Jahr 2016 zogen und dabei positiv dem Jahr 2017 entgegenschauen, vor allem auch aufgrund der bevorstehenden Jubiläen. Denn Partnerschaften sind erfolgreich und bringen Menschen miteinander in Verbindung. Nicht zuletzt deswegen ist Paderborn übrigens auch seit 2013 ausgezeichnet als Europaaktive Kommune durch die Landesregierung und die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
Weitere Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt