Beate von Sobbe liest

Paderborner Literatur-Forum

Donnerstag, 03. März 2005 | Stadt Paderborn - Im Paderborner Literatur-Forum liest am Dienstag, 15. März, um 20 Uhr Beate von Sobbe im Adam+Eva-Haus. Die Veranstaltungsreihe wird präsentiert von der Buchhandlung Linnemann und dem Museum für Stadtgeschichte. Karten im Vorverkauf in den Linnemann-Buchhandlungen oder an der Abendkasse im Adam+Eva-Haus. Beate von Sobbe, 1945 in Salzkotten geboren, gehört mittlerweile zum „Urgestein“ des Paderborner Landes. Sie erforschte hier Brauchtum und Essgewohnheiten sowie Gesunderhaltung von Landbevölkerung und Vieh in vergangenen Jahrhunderten. In langjährigen Recherchen hat die Autorin viele Kochrezepte gesammelt, die von Urgroßmutterszeiten her stets nur mündlich überliefert wurden, aber nicht verloren gehen sollten. Es war selbstverständlich, den Speiseplan aus der Wildnis aufzubessern, und insbesondere im Frühjahr freute man sich auf frische Wildgemüse und Wildsalate. Leider sind viele dieser Rezepte in Vergessenheit geraten. Als Wildkräuterexpertin macht Beate von Sobbe Kräuterführungen und ist der Geheimtipp schlechthin. Auf ihren „Forschungsreisen über Land“ wurde sie nicht nur mit dem ortsüblichen Plattdeutsch konfrontiert, sondern auch mit dem ostwestfälischen Missingsch. In diesen beiden Sprachformen verfasst sie unter anderem ihre Anekdoten und Novellen: Urgroßmutters deftige und feine Spezialitäten aus dem Paderborner Land, Heilkräuter und Gewürze am Wegesrand, Geschichten aus dem prallen Leben, Geheimrezepte der Kräuterfrauen. Weiterhin ist sie Mitautorin verschiedener Fach- und Unterhaltungsliteratur. Mit ihren volkskundlichen, kurzweiligen Vorträgen ist sie längst über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
Weitere Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt