Königsplätze feierlich eröffnet

Ministerin Ina Scharrenbach zu Gast auf den neuen Plätzen

© Stadt PaderbornFreuten sich, die Königsplätze jetzt nach zweieinhalb Jahren Bauzeit eröffnen zu können: Bürgermeister Michael Dreier, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Ina Scharrenbach, Ferdinand Klingenthal und Technische Beigeordnete Claudia Warnecke (v.l.n.r.).

Freitag, 26. Oktober 2018 | Stadt Paderborn - Im Beisein von Bürgermeister Michael Dreier und der Technischen Beigeordneten Claudia Warnecke sowie zahlreichen geladenen Gästen und interessierten Bürgern eröffnete die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Ina Scharrenbach jetzt offiziell die neuen Königsplätzen. „Sie haben jetzt eine Paderborner Kö. Seien sie stolz darauf und pflegen sie sie“, lobte Scharrenbach das Ergebnis der zweieinhalbjährigen Revitalisierung der Plätze. Feierlich durchschnitt sie zusammen mit Bürgermeister Dreier das rote Band und gab damit die großzügige Natursteintreppe entlang des Klingenthal-Gebäudes, als letzten fertiggestellten Quartierszugang frei. Diese Treppe verbindet jetzt die Königsplätze mit der Westernstraße im Bereich wo einst die sperrige Betonrampe den Blick auf die Königstraße versperrte.

Dreier bedankte sich in seiner Eröffnungsrede besonders bei alle Beteiligten, die an der Revitalisierung der Königsplätze mitgewirkt haben. „Nur dank des großen Engagements und der fachübergreifenden Zusammenarbeit aller Akteure können wir heute nach zweieinhalb Jahren Bauzeit die neuen Königsplätze einweihen“, sagte Dreier. Auch der Anschlussbereich zur Westernstraße hin, solle jetzt schnellstmöglich fertig gestellt werden. „Mit der Revitalisierung der im Herzen der Innenstadt gelegenen Königsplätze setzen wir entscheidende Impulse für eine positive Entwicklung des gesamten Areals“, freute sich Dreier. In Zukunft würden Anliegerinnen und Anlieger, Paderbornerinnen und Paderborner aber auch Gäste ein Quartier vorfinden, das wieder zum Bummeln und Genießen einlädt, so Dreier weiter. Dies sei besonders dem Land Nordrhein-Westfalen zu verdanken, dass die Revitalisierung der Königsplätze mit 7,7 Millionen Euro gefördert hat und das Projekt damit erst möglich machte.

Dass es sich bei dem Umbau der Königsplätze um ein ganz besonderes Projekt handelt, machte die Technische Beigeordnete Claudia Warnecke in ihrer Rede deutlich. Sie verglich das Projekt mit einer Operation am offenen Herzen und betonte, dass die Revitalisierung der Königsplätze nur möglich war, weil die betroffenen Anlieger an die Idee des Umbaus glaubten und mitgezogen haben. „Die bauliche Umsetzung des Projektes führte zu Herausforderungen, die alle Beteiligten an ihr Limit brachten“, so Warnecke. „Dieses Projekt hat nicht nur 13 Millionen Euro gekostet, sondern auch viele Nerven und sehr viel Herzblut- aber das war und ist es uns wert“, betonte Warnecke. Die Revitalisierung der Königsplätze sei aber nicht das Ende der Arbeiten in diesem Bereich. Schon 2019 soll die Revitalisierung in Richtung Westernmauer fortgesetzt werden.

Für das große Verständnis während der Bauphase bedankt sich die Stadt Paderborn besonders bei allen Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Bürgerinnen und Bürgern und lädt alle herzlich zum Herbstfest auf die Königsplätze ein. Am Freitag, 26. Oktober, geht es ab 15 Uhr und am Samstag, 27. Oktober, ab 11 Uhr los. Neben Torte am Freitag, Waffeln am Samstag, Kaffee, Kaltgetränken, Würstchen sowie Musik und Unterhaltung auf den neuen Königsplätzen, gibt es in der Tiefgarage auch Infostände zur Elektro-Mobilität und Ladeinfrastruktur, eine Fahrzeugschau, ein Glücksrad sowie eine vierspurige Carrera-Bahn und einen Solar-Bobbycar-Parcours am Samstag. Wer früh auf den neuen Königsplätzen vorbei schaut, ergattert vielleicht noch eins von 100 Freibier oder 100 gratis Bratwürstchen oder ein Stück Torte mit Kaffee gratis. Am Samstag sind zusätzlich die ersten 200 Waffeln umsonst und zum Ende der Veranstaltung am späten Samstagnachmittag, können sich die ersten 200 Personen ein kleines Andenken an die Eröffnungsfeier mit nach Hause nehmen.

Die bauliche Umsetzung der Revitalisierung der Königsplätze begann im Februar 2016 mit dem Abriss der Fußgängerebene oberhalb der Königsstraße. Die Idee bestand darin, die Königstraße soweit wie möglich von der in den 70er und 80er Jahren entstandenen Überbauung mit Erschließungsanlagen wie Rampen, Brücken und Treppen zu befreien und wieder an die Westernstraße, als Haupteinkaufstraße Paderborns anzuschließen. Die Königsplätze sollten dabei revitalisiert und hochwertig gestaltet werden, um wieder Anziehungskraft auf Besucher auszuüben und um als Lebensraum für Anwohner aufgewertet zu werden. 2.750 Tonnen Beton wurden hierfür abgerissen. 7000 Quadratmeter neues Pflaster Naturstein- und in Anschlussbereichen Betonpflaster mussten verlegt werden. 500 Meter Geländer, eigens für die Königsplätze entwickelt wurden gebaut. Insgesamt 16 Gewerke waren an den Königsplätzen tätig, 29 Büros und Fachfirmen sowie rund 10 verschiedene Stadtämter.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 05251 880
Fax: 05251 882000
E-Mail-Adresse: infopaderbornde