Oper „Hänsel und Gretel"

Am Dienstag in der PaderHalle

© Landestheater Detmold/Klaus LefebvreCarlotte Quadt, Mezzosopran als Hänsel, und Simone Krampe, Sopran, als Gretel

Freitag, 07. Dezember 2018 | Stadt Paderborn - Am Dienstag, 11. Dezember, führt das Landestheater Detmold um 19.30 Uhr in der PaderHalle die Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck auf. Es spielt das groß besetzte Symphonische Orchester des Landestheaters Detmold. Neben dem Opernensemble stehen als Lebkuchenkinder auch die Detmolder Schlossspatzen mit auf der Bühne.
Engelbert Humperdinck schuf 1893 mit „Hänsel und Gretel“ einen Welterfolg: Volkstümliche Melodien, spätromantische Orchestersprache, poetische Naivität machten das Werk zur bekanntesten Familienoper überhaupt. Ob es daran lag, dass der Komponist in Paderborn das Abitur ablegte, wo sein Großvater Domkantor war?
Um 18.30 Uhr gibt Elisabeth Wirtz im oberen Foyer der Paderhalle eine Einführung.
Karten zu Preisen zwischen 27 und 9 Euro gibt es im Paderborner Ticket-Center am Marienplatz und an der Abendkasse in der PaderHalle.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt