Fürstenallee wird ab Montag zur Einbahnstraße

Geh- und Radweg sowie eine Fahrspur bereits jetzt gesperrt

© Stadt PaderbornWir bauen für Sie an der Fürstenallee

Donnerstag, 10. Oktober 2019 | Stadt Paderborn - Die Fürstenallee wird ab Montag, 14. Oktober, zwischen Heinz-Nixdorf-Ring und An der Kapelle in Richtung Schloß Neuhaus gesperrt. Damit wird die Fürstenallee im genannten Abschnitt zur Einbahnstraße und ist dann nur noch in Richtung Paderborner Innenstadt zu befahren. Umleitungen für alle Verkehrsteilnehmenden sind entsprechend ausgeschildert.
Bereits jetzt ist schon der Geh- und Radweg im Bereich des Parkplatzes der Berufsschule gesperrt und eine Fahrspur eingezogen, der Verkehr kann aber weiterhin in beiden Richtungen über die Fürstenallee abgewickelt werden. Fußgänger müssen allerdings auf den Gehweg auf der anderen Straßenseite ausweichen.
Grund für die Einschränkungen ist der Bau einer Querungshilfe über die Fürstenallee zwischen der Brücke der B1 und dem Heinz-Nixdorf-Ring. Während sich die ersten Arbeiten unter Sperrung nur einer Fahrspur und des Geh- und Radweges durchführen lassen, erfordern die Arbeiten in den Herbstferien die Sperrung einer kompletten Fahrtrichtung.
Die Stadt Paderborn bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die kurzzeitig entstehenden Einschränkungen und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt