Wichtiges Netzwerk

Bürgermeister bringt Wirtschaft und Gewerkschaften zusammen

© Stadt PaderbornI. Beigeordneter Carsten Venherm, Frank Wolters, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn, Kämmerer Bernhard Hartmann sowie Bürgermeister Michael Dreier (v.l.) waren von städtischer Seite die Ansprechpartner in der Telefonkonferenz, die auf Initiative des Bürgermeisters stattfand.

Donnerstag, 26. März 2020 | Stadt Paderborn - Das Rettungspaket des Landes NRW, die Rechtsverordnung des Landes zu Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus, die Auswirkungen der aktuellen Krise auf die Wirtschaft, die Gastronomie und den Handel und auf die dort Beschäftigten - das waren Themen der Telefonkonfernz am Mittwoch. Zu dieser regelmäßigen Runde hatte Bürgermeister Michael Dreier neben Vertretern aus der Wirtschaft auch die Vertreter der Gewerkschaft mit eingeladen. Außerdem war der Vorsitzende des Innenausschusses des Landtages, Daniel Sieveke, zugeschaltet, der über das Rettungspaket des Landes informierte. Die Teilnehmer waren sich einig, dass in dieser außergewöhnlichen Situation die gegenseitige Information gewährleistet sein muss und dieses Netzwerk ein wichtiges Instrument dafür ist. „In der Telefonkonferenz bestand große Einigkeit darüber, dass die Rettungspakete von Bund und Land jetzt schnellstmöglich greifen müssen und alle bekräftigten, sich dafür weiter stark zu engagieren“, so Bürgermeister Michael Dreier.

Verwiesen wurde in der Runde auf IHK und die städtische Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) als Ansprechpartner für die Wirtschaft. Die WFG hält im Internet unter https://www.paderborn.de/wirtschaft-technologie/Kontakt/Kontakt.php eine Angebotsseite und unter http://bit.ly/wfgcorona einen Fragebogen bereit.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 05251 880
Fax: 05251 882000
E-Mail-Adresse: infopaderbornde