"Der z/weite Blick"

Ausstellung im Jugendkulturzentrum MultiCult

© Stadt PaderbornIm Rahmen einer Multiplikatorenschulung im MultiCult eigneten sich das Team bestehend aus Angelika Kudinow (Schulsozialarbeiterin), Dr. Manfred Borchert (Ehrenamtlicher), Peter Leppin (Ehrenamtlicher), Gabi Rohmann (Fortbildungsgeberin), Paul Donner (BFD), Elias Biermann (BFD), Latif Karacöl (Leiter MultiCult), Sarah Bröckling (Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten), Josef Ernstberger (Ehrenamtlicher) und Sonja Chudalla (Schulsozialarbeiterin, v.l.) Wissen an, das die Beteiligten gerne im Rahmen der Führungen an Interessierte weitergeben.

Dienstag, 15. September 2020 | Stadt Paderborn - Die Wanderausstellung "Der z/weite Blick" vom Archiv der Jugendkulturen e.V. aus Berlin, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundeszentrale für politische Bildung, ist derzeit im Jugendkulturzentrum MultiCult zu sehen.

Die Ausstellung lädt als Impulsgeber für Jugendliche und Erwachsene dazu ein, die Vielfalt, aber auch die Ambivalenzen in Jugendkulturen und Mainstream kennenzulernen und den eigenen Blick zu weiten.

Jugendkulturen bieten jungen Menschen einen Raum zum Ausdruck von Zugehörigkeit. In ihnen werden Freundschaften geknüpft und Fähigkeiten geübt, die Menschen oft ein Leben lang prägen. Jugendkulturen sind aber auch nicht frei von bewusster und unbewusster Diskriminierung. Jugendliche bemerken schnell, wenn der Ton in den Sozialen Medien verroht oder sich Einzelne oder Gruppen jugendkulturelle Elemente aneignen, um darüber Hass zu verbreiten. Junge
Menschen können davon beeinflusst werden, sie können aber auch Gate Keeper ihrer Kulturen sein, die sich selbst gegen Diskriminierungen engagieren und dafür einstehen, dass alle Menschen in der
Gesellschaft Respekt erfahren.

"Der z/weite Blick" wird bis zum 8. Oktober 2020 im Jugendkulturzentrum MultiCult (Haxthausenhof 18, 33098 Paderborn) gezeigt.

Zudem wird sie am diesjährigen Willkommenstag am 10. Oktober 2020 von 15 Uhr bis 18 Uhr im Rathaus ausgestellt sein.

Interessierte, die eine Führung durch die Ausstellung wünschen, können sich gerne unter fluechtlingepaderbornde anmelden. Eintritt und Führung sind kostenfrei.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 05251 880
Fax: 05251 882000
E-Mail-Adresse: infopaderbornde