Bewegtes Lernen

Bewegung ist neben anderen Faktoren eine wichtige Grundlage zum Lernen!

Rhythmisierung des Unterrichts

Jede Lehrkraft rhythmisiert ihren Unterricht ganz individuell abhängig von den Kindern und der jeweiligen Lernsituation. Dazu gehört auch ein Lernen in längeren Zeitblöcken mit Phasen von selbstbestimmtem,handlungsorientiertem und dadurch immer auch bewegungsreichem Lernen. In diesen Phasen steuern die Kinder ihre Lernprozesse selbst. Daneben planen wir Phasen der Konzentration ebenso wie Phasen der Entspannung mit Bewegungs- und Entspannungsspielen in den Tagesplan mit ein.

Ein Wechsel dieser Unterrichtsformen und somit eine gute Mischung zwischen individuellem und gemeinsamem Lernen ist uns sehr wichtig. In den Klassenräumen stehen für die Besprechungsrunden Bänke zur Verfügung, sodass ein schneller und ruhiger Wechsel der Unterrichtsformen möglich ist.

Bewegte Pausen im Unterricht

Nicht nur durch die  Zusammenarbeit mit dem Department Sport und Gesundheit der Universität Paderborn im Februar 2017 planen wir bewegte Pausen in den Unterricht mit ein. Jedoch hat dieses Projekt unser Repertoire an Bewegungsspielen noch erweitern können. Eine kurze "Flitzepause" auf unserem Schulhof oder eine Gehmeditation im nahe gelegenen Wäldchen sind bei den Kindern besonders beliebt.

Pausenspiele

Unser Schulhof bietet für alle Kinder vielfältige Bewegungsmöglichkeiten. Neben fest installierten Spielgeräten können die Schüler und Schülerinnen sich nach einem besonderen Ausleihsystem Spielgeräte aus dem Spielgerätehaus ausleihen. Schulinterne Weltmeisterschaften tragen die großen und kleinen Fußballspieler auf der großen Wiese vor dem Schulgebäude aus. Jede Klasse verfügt über einen eigenen Ball. Daneben gibt es auch noch genügend Freifläche für Lauf- und Fangspiele.

Walking Bus

© Stadt Paderborn

Der Walking Bus ist eine Initiative der Universität Paderborn und der AOK Paderborn/Höxter, um Kindern zu helfen, auf eine gesunde, sichere und vergnügte Weise ihren Schulweg zu meistern. An der Grundschule Marienloh wird dieses Projekt seit 2005 in Zusammenarbeit mit der Polizei und den Eltern durchgeführt.
Die Kinder gehen gemeinsam in Begleitung von zwei Erwachsenen zu Fuß zur Schule. Der Bus "fährt" zu bestimmten Fahrzeiten einen festgelegten verkehrssicheren Weg, hält an real existierenden Haltestellen an, um neue Passagiere zusteigen zu lassen und erreicht pünktlich und sicher die Schule.

Vorteile des Walking Bus*:

  • die Schüler kommen sicher zur Schule
  • sie haben die Chance sich regelmäßig zu bewegen, wodurch die Gefahr von Übergewicht verringert werden kann
  • es werden grundlegende Fertigkeiten im Straßenverkehr geschult
  • die Schüler lernen neue Freunde kennen
  • sie treffen bereits auf dem Weg ihre Schulkameraden, können sich mit ihnen austauschen, sodass sie in der Schule ruhiger und konzentrierter arbeiten können
  • die Umwelt wird geschützt
  • die Kinder sind durch die frische Luft wacher, leistungsfähiger und aktiver als die Kinder, die mit dem Auto zur Schule gebracht werden müssen.

Route und Fahrzeiten:
Der Walking Bus der Grundschule Marienloh verfügt im Schuljahr 2018/19 über zwei Buslinien.

Die Buslinie 1 beginnt am Spielplatz (Schlesierweg), fährt den alten Bahndamm entlang und hält an folgenden Haltestellen:

Linie 1 (Bahndamm)                         

Haltestelle vor der 1. Stunde (Mo-Fr)
Klusheideweg/ Spielplatz 7:35 Uhr
Sommeraue/Bekeweg 7:40 Uhr
Im Vogtland 7:45 Uhr

Die Buslinie 2 beginnt in der Aachener Siedlung, Alte Beke, Ecke Vogelsang/ Lehmkuhle, fährt an der Detmolder Straße entlang und hält an folgenden Haltestellen:

Linie 2 (Detmolderstraße)

Haltestelle vor der 1. Stunde (Mo-Fr)
Alte Beke, Ecke Vogelsang/Lehmkuhle 7:30 Uhr
Detmolderstraße/Von- Hartmann-Weg 7:40 Uhr

 *vgl. www.walking-bus.de

Da die Schule es außerordentlich begrüßt, wenn unsere Schüler und Schülerinnen sicher zur Schule gehen, versuchen wir zu Beginn eines Schuljahres beim Informationsabend für die Eltern der Lernanfänger interessierte und motivierte Eltern zu gewinnen.

Roller-und Radfahrtraining

© Grundschule Marienloh

Das Radfahrtraining findet an unserer Schule in jeder Jahrgangsstufe statt. Dabei lernen die Kinder im Schonraum auf dem Schulhof über vielfältige motorische Übungen mit dem Roller bzw. dem Fahrrad sich sicher und geschickt zu bewegen. Unsere Erfahrungen zeigen, wie wichtig diese Übungen sind, um später im Straßenverkehr aktiv teilnehmen zu können. Dank einer großzügigen Spende sind wir im Besitz einer besonderen Ausstattung mit Rampen, Spurbrettern u.ä. für das Radfahrtraining.

Aktivitäten in der Grundschulzeit

Mit Blick auf unser Schulleben wird deutlich, dass wir im Vierjahresrhythmus vornehmlich sportliche Aktivitäten verfolgen. So wechselt sich ein Spiel- und Sporttag mit einer Sternwanderung der ganzen Schule, einem Sponsorenlauf, einem bewegungsorientiertem Schulfest und dem Zirkusprojekt ab.

Sport-AG´s und Wettkämpfe

Außerschulische Partner wie der Verein "Wir bewegen alle Kinder" oder die Paderborn Baskets unterstützen uns in einem unserem Angebot an sportlichen AG´s. Sofern es uns möglich ist, nehmen wir an sportlichen Wettkämpfen wie Schwimmwettkampf, Meisterschaften im Basketball, Baseball oder Fußball mit unserer Schule teil.