Neue Medien und Lernen

Unsere Schule ist dem Projekt "Lernstatt Paderborn" angeschlossen.

© Grundschule Marienloh

Unsere Schule ist mit untereinander vernetzten Medienecken ausgestattet. So ist der Computer in all unseren Klassenräumen neben anderen Medien wie Schulbuch und Overhead-Projektor eine Selbstverständlichkeit. Die Präsenz der Computer in allen Klassenräumen ermöglicht es uns, dieses Medium unmittelbar in den Unterricht zu integrieren. Dafür bieten sich besonders offene Unterrichtsformen wie zum Beispiel die Arbeit mit Wochenplänen an. Durch den Einsatz des Computers können wir den Unterricht auf die unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten der Kinder abstimmen, denn Lernprogramme ermöglichen ein Arbeiten auf unterschiedlichem Leistungsniveau und in individueller Geschwindigkeit. Zudem bietet die Möglichkeit der Internetrecherche immer auch zusätzlichen Lernstoff für leistungsstarke Kinder.

Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten schon im 1. Schuljahr


Unsere Erfahrungen haben gezeigt, wie wichtig es ist, den Computer bereits in der 1. Klasse zu nutzen. „Ganz nebenbei“ geben die Kinder elementare Kenntnisse im Umgang mit dem Computer wie das Aufrufen von Programmen und den Umgang mit Maus und Tastatur untereinander weiter.
Neben diesen wichtigen Schlüsselqualifikationen erwerben die Kinder grundlegende Kenntnisse in der Textverarbeitung. Diese werden in den folgenden Schuljahren kontinuierlich erweitert, indem die Kinder erste kleine Texte am Computer schreiben und diese in den Klassen 3 und 4 durch das Einfügen von Grafiken individuell gestalten lernen.
Auch im Bereich des Übens von Lerninhalten bietet der Computer verbunden mit dem Angebot an effektiven Lernprogrammen wie der „Lernwerkstatt“ sinnvolle Einsatzmöglichkeiten. Durch die multimediale Aufbereitung der Lerninhalte und dem damit verbunden Zugewinn an Präsentationstechniken liefert der Computer neue Übungs- und Erklärungsmöglichkeiten, die mit einer hohen Arbeits- und Lernmotivation verbunden sind. Darüber hinaus bietet uns auch das Internet mit speziellen Seiten viele interessante Informationen und Sachgeschichten für Kinder an. Unsere Schüler nutzen dieses Angebot besonders im Sachunterricht, um ihr Wissen zu erweitern.

Hinführung zu kompetenten Mediennutzern

Im 3. und 4. Schuljahr nutzen die Kinder das Internet schließlich auch gezielt für eigene Recherchen. Kinder müssen jedoch erst lernen, aus der Fülle der zur Verfügung stehenden Informationen relevantes Wissen auszuwählen. Um sie dabei intensiv begleiten und beraten zu können, wird die Internetrecherche an unserer Schule in vielfältigen Lernsituationen „geübt“: im Rahmen des Sachunterrichts, in der Erarbeitung der Pausenreferate und in Kleingruppen, die gezielte Aufgaben zum Erwerb des Computerführerscheins bewältigen müssen. Dazu gehören auch das Verschicken von Emails und das Thematisieren wichtiger Sicherheitsregeln im Internet. Denn wir können unsere Schüler nur dann zu kompetenten Mediennutzern erziehen, wenn wir sie durch die selbsttätige Auseinandersetzung mit dem Medium Computer und das gleichzeitige Hinweisen auf mögliche Gefahrensituationen in ihrem Selbstbewusstsein stärken.

Weitere Infos