Schülerberichte

An dieser Stelle schreiben unserer Schülerinnen und Schüler über Unterrichtsprojekte, Ausflüge, Schulveranstaltungen und vieles mehr!

© Grundschule ThuneDie Klasse 4a beim Dreihasenfenster

Unser Ausflug nach Paderborn am 09.93.22

Salvatorstraße hieß unsere Bushaltestelle. Hier mussten wir einsteigen. Wir, also meine Klasse und ich, machten einen Ausflug nach Paderborn. Wir fuhren bis zum Neuhäuser Tor. Dort stiegen wir aus und gingen zu Fuß bis zum Rathaus. Am Rathaus trafen wir unsere Stadtführerin. Vor dort gingen wir zur Marktkirche, die früher eine Jesuitenkirche war. Dort spielten wir einen Teil eines Geschehens nach, das sich in Paderborn früher abgespielt hatte. Dann gingen wir in die Kirche. Wir erfuhren so einiges über sie. Kurz darauf kamen wir wieder heraus und liefen Richtung Dom. Dort gab es eine Stelle, wo eine Treppe hinunterführte. Sie war lang und breit, hatte allerdings wenige Stufen. Es gab auch eine Mauer. Auf die Mauer setzten wir uns und frühstückten. Dann gingen wir in den Dom. Wir sahen uns ein riesige Mauer voller Figuren aus Marmor an. Sie war so groß wie ein Haus. Danach gingen wir einen Gang entlang und sahen eine Figur als Mann, die den Mund offen hatte und von dem die Legende sagt, dass wenn man seine Hand ins den Mund legt und eine Lüge erzählt, so fällt sie ab. Wir gingen in einen großen Garten, in dem das Dreihasenfenster zu sehen war. Es waren auch einige Gräber und ein kleiner Brunnen mit Geldmünzen dort. Allerdings war in dem Brunnen kein Wasser. Wir gingen zurück aus dem Gang und aus einer anderen Tür wieder heraus. Vor der ehemaligen Kaiserpfalz spielten wir einen weiteren Teil eines Geschehens vor und gingen dann zum Paderquellgebiet. Wir stampften auf den Boden, um sprudelige Stellen noch sprudeliger zu machen und machten ein Klassenfoto. Zum Schluss bekam jeder noch einen kleinen Block geschenkt und dann stiegen wir wieder in den Bus und fuhren zurück zur Schule. Ich fand es wunderschön!

Maddox, Klasse 4a


© Grundschule Thune

Das Konzert in der Michaelskirche in Sennelager am 04.10.21

Ich fand das Konzert toll und fand es inspirierend und SEHR beruhigend. Als wir wieder in die Klassen gegangen sind, habe ich viel über das Konzert nachgedacht. Ich würde auf jeden Fall gerne nochmal ein Konzert besuchen. Besonders gut hat mir das Lied "Es saß ein klein wild Vögelein" gefallen.

Jesper, 4a

In der Kirche haben wir heute vier Volkslieder gehört. Die Volkslieder wurden live von Musikern in der Kirche gespielt. Normalerweise höre ich nur Popsongs. Bei diesen Volksliedern habe ich aber ein bißchen Gänsehaut bekommen, weil das so ein neuer Ton für mich war und ich so ein Lied vorher noch nie wirklich gehört hatte. Das Konzert hat mir gut gefallen, aber ich würde wahrscheinlich eher nicht nochmal hingehen, weil ich Popsongs einfach lieber mag.

Julian, 4a