Jahrgangsübergreifendes Lernen

Jahrgangsübergreifendes Lernen (JÜL)

Werden Kinder verschiedener Jahrgangsstufen gemeinsam in einem Klassenraum von einer Lehrperson unterrichtet, spricht man von Jahrgangsübergreifendem Lernen (JÜL).

Am Standtort Theodor werden die Kinder der 1. und 2. Jahrgangsstufe gemeinsam in der Sternenklasse und der Regenbogenklasse unterrichtet. 

Ein wesentlicher positiver Effekt ist das gegenseitige Helfen unter den Kindern. Die neu eingeschulten Kinder werden von den älteren Schülern unterstützt und werden auf ganz selbstverständliche Weise mit den Regeln und Riten des Schulalltags vertraut. Zudem festigt das gegenseitige Helfen innerhalb des Unterrichts das Wissen der älteren Kinder. Innerhalb der jahrgangsgemischten Gruppe erleben die Kinder täglich, dass zeitgleich an unterschiedlichen Materialien und Themen gearbeitet wird. Sie erleben dadurch Unterschiede als normal und sogar bereichernd.

Je nach Lern- und Entwicklungsfortschritten jedes einzelnen Kindes dauert die Schuleingangsphase zwischen 1 bis 3 Jahren. Die Kinder haben innerhalb des JÜL die Möglichkeit in der Lerngruppe zu verbleiben womit ein Wechsel der Lehrperson oder des Raumes vermieden werden kann.

Im JÜL erhalten die Kinder, gemäß ihres aktuellen Leistungsstandes, sehr individuelle Aufgaben und arbeiten in ihrem persönlichen Tempo daran. Zu Beginn einer Lernzeit erklären die Kinder der Lehrperson, woran sie arbeiten werden und was sie sich als (Tages)Ziel vornehmen. Dieses wiederum wird am Ende der Lernzeit überprüft und reflektiert.

 

© GSV Riemeke-TheodorJahrgangsübergreifendes Lernen am Standort Theodor