Herbstlibori: 20.-28.10.2018

Nicht ganz so groß wie im Sommer, aber ein Fest, das sich sehen lassen kann! Auf der 600 Meter lange Kirmesmeile auf dem Liboriberg bieten mehr als 70 Schausteller ein Erlebnis mit viel Abwechslung für die ganze Familie.

© Stadt PaderbornHerbstlibori in Paderborn

Zum traditionellen Herbstlibori lädt Paderborn in diesem Jahr von Samstag, 20. Oktober, bis Sonntag, 28. Oktober, ein. Auf einer Kirmesfront von 600 Metern bieten 62 Schausteller zum Abschluss der Paderborner Volksfestsaison ein gewagtes Angebot für das gesamte Kirmespublikum.

Das 38 Meter hohe Riesenrad „Caesars Wheel“ ist ein einzigartiger und besonderer Anziehungspunkt auf dem Festplatz, der schon aus der Ferne zu erblicken ist.

Für Alle, die es lieber gemütlich mögen, halten die „Erdinger Urweisse Hütte“, „Stratmann´s Festzelt“ sowie der „Almhof“ oder auch die „Turmschänke“ wieder die richtige Unterhaltung bereit.

Ein besonderes Fahrerlebnis dürfen die Fahrgäste im Mr. Gravity erwarten: Hier wirkt die bis zu fünffache Erdbeschleunigungskraft. Auf einer flachen sich drehenden Scheibe, deren Arm in einem 90 Grad Winkel stehen kann, sitzen die Fahrgäste in pinken Sitzen. Jede Fahrt wird manuell gesteuert und ist somit etwas Einmaliges.

Ein neugestalteter Parcours namens „Crazy Town“ bietet auf vier Ebenen Hindernisse und Spaß für die ganze Familie, während man im „X Factor“ über die Zuschauer schaukelt. Der größte zwei-Säulen-Hydraulik Autoscooter, der beliebte Musik-Express, Breakdance und eine Familienachterbahn runden das Angebot ab.

Für die passende Kirmesatmosphäre sorgen außerdem die Kultschaukel „Looping the Loop“, das Paderborner Pferdekarussell Anno 1886, welches ein Wahrzeichen der Paderborner Volksfeste ist, weitere beliebte Kinderfahrgeschäfte und Imbiss- und Ausschankgeschäfte.

Herbstlibori geht zurück auf das Jahr 1627. Es soll an die Rückgabe der vom Braunschweiger Herzog Christian (genannt „Der tolle Christian“) geraubten Reliquien des Heiligen Liborius, Stadt- und Bistumspatron von Paderborn, erinnern. Am 31. Oktober des Jahres wurden die Reliquien des Schutzpatrons nach fünfjähriger Irrfahrt feierlich in den Dom zurückgeführt. 1622 hatte Christian von Braunschweig im Dreißigjährigen Krieg die Bischofsstadt überfallen, den Domschatz geplündert und den Reliquienschrein geraubt.

Öffnungszeiten:

montags bis donnerstags: 14.00 – 22.30 Uhr
freitags und samstags: 14.00 – 23.00 Uhr
sonntags: 11.30 – 22.30 Uhr

Fahrgeschäfte und Attraktionen 2018

Das 38 Meter hohe Riesenrad „Caesars Wheel“ ist ein einzigartiger und besonderer Anziehungspunkt auf dem Festplatz, der schon aus der Ferne zu erblicken ist. 

Ein besonderes Fahrerlebnis erwartet die Gäste im „Alpencoaster“: Die rasante Fahrt auf der Achterbahn geht durch viele Kurven, durch verschieden hohe Berge und tiefe Täler. Die nach modernsten Ansprüchen gebaute Familienachterbahn wird zum unvergesslichen Erlebnis für alle Altersgruppen. 

Für alle, die es noch rasanter mögen, ist das Fahrgeschäft „Devil Rock“ die richtige Wahl. Sechs massive Stahlarme, mit jeweils zwei Gondeln, bewegen sich bis zu 32 Mal in der Minute auf und ab. Währenddessen rotiert die gesamte Karussellkonstruktion mit 13 Umdrehungen pro Minute. Durch die wellenförmige Bewegung schaukeln sich die Gondeln auf – immer schneller und extremer – bis zum mehrfachen Looping. 

Wer es lieber hoch und schnell mag, der ist mit dem „Gladiator“ bestens bedient. Das 62 Meter hohe Geschäft bietet eine atemberaubende Fahrt. Ein um eine Achse drehender propellerartiger Flügel mit einer Spannweite von 58 Metern an dem zwei freischwingende Gondeln angebracht sind, rast mit einer Geschwindigkeit von 85 Kilometern pro Stunde über den Liboriberg. Die Fahrt begeistert Fahrgäste und Zuschauer gleichermaßen. 

Im Laufgeschäft Happy Family wartet auf 5 Ebenen mit 36 Locations viel Spaß und Aktionen auf die kleinen und großen Gäste. Das Geschäft ist so ausgelegt, dass für den Besucher, der mit einer Spaßzeit von 10 bis 15 Minuten durch den Parcours gelangt, der Eindruck einer ständigen Steigerung entsteht. Rollende Böden, Hängebrücken und ein verrückter Tunnel bieten Abwechslung pur. 

Für die passende Kirmesatmosphäre sorgen außerdem das Paderborner Pferdekarussell Anno 1886, welches ein Wahrzeichen der Paderborner Volksfeste ist, weitere beliebte Kinderfahrgeschäfte und Imbiss,- Ausschank-, Spiel- und Süßwarengeschäfte.

Ein Autoscooter und der beliebte Musikexpress runden das Angebot ab.

Für alle, die es lieber gemütlich mögen, halten das „Alpendorf“, „Stratmann´s Cafe - und Bierschänke “ sowie der „Almhof“ oder auch die „Turmschänke“ wieder die richtige Unterhaltung bereit.