Kleid der Tiere - Geniale Verpackungen der Natur

16.08.2020 – 03.01.2021 Kleid der Tiere

© Stadt Paderborn

Weiche Umhüllungen wie das Fell des Gepards, aber auch stabile und harte Wälle, wie der Panzer der Schildkröte: Die Natur hat manchen Tieren besonders ausdrucksvolle und unverwechselbare Kleider geschenkt und setzt dabei auf geniale Materialien und gewagte Entwürfe.

Tiere, wie der Pfau, locken mit ihrem prachtvollen Federkleid einen Partner an, andere, wie der Igel und das Stachelschwein, wehren mit ihren piksenden Stacheln ihre Feinde ab. Und auch das Gürteltier der südamerikanischen Savanne trägt einen extravaganten Schutzanzug. Selbst Schnecken „schmeißen sich in Schale“, um sich zu schützen, und sind auch noch "von Haus aus" schön anzusehen.

Schlangen „fahren aus ihrer Haut“ und wechseln ihr Schuppenkleid, die Mode des Igelfischs kommt ziemlich aufgeblasen daher und tropische Schmetterlinge setzten auf einen bunten Mix an Farben in einem Kostüm. Auch Tiere haben ‚Moderegeln‘. 

In dieser Ausstellung begeben sich die Besuchenden auf eine modische Safari – frei nach dem Motto „Schuppen, Federn, Fell: Kleider machen Tiere.“

Das Begleitprogramm zur Ausstellung finden Sie in der Rubrik "Aktuelles" und auf der Projektseite von Get dressed!

© Wexor Tmg
© Joey Zhou

 

 

Diese Ausstellung ist Teil des Projekts „Get dressed!“, das einen multiperspektivischen Blick auf das Kleid, nicht nur in Kunst und Design, sondern in Gesellschaft, Geschichte, Natur wirft.