Tag der Städtebauförderung: 11.05.2019

Der jährlich wiederkehrende Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Sein Ziel ist es, vor allem in Programmgebieten der Städtebauförderung die Bürgerbeteiligung zu stärken.

© Stadt Paderborn

Die Stadt Paderborn ist seit dem Jahr 2010 im Programmgebiet „Aktive Stadtzentren“ vertreten.

Durch die Veranstaltungen am Tag der Städtebauförderung soll eine breite Öffentlichkeit über Ziele, Inhalte und Ergebnisse von bedeutenden Maßnahmen der Stadterneuerung im Innenstadtbereich informiert werden, Städtebau soll erlebbar werden.

Veranstaltungsort Adam-und-Eva-Haus, Hathumarstraße

Projekt "Open Library"

Unter Bewahrung der historischen Bausubstanz soll das Adam-und-Eva-Haus als eines der ältesten profanen Wohn- und Wirtschaftsgebäude Paderborns für eine nachhaltige zukunftsorientierte Nutzung barrierefrei gestaltet, energetisch modernisiert und multifunktional unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte hergerichtet werden. Nach erfolgter Sanierung wird im Erdgeschoß des Gebäudes eine Bibliothek als „Open Library“ mit umfangreichen Nutzungszeiten eingerichtet.

  • Vorstellung der baulichen Umgestaltungsmaßnahmen
  • "Desing Thinking" - Bürger können Vorschläge und Anregungen zur Open Library einbringen und diskutieren
  • Mitmach-Aktionen für Kinder

Projekt „Uferpromenade Michaelstraße“

  • Informationen und Visualisierung der Baumaßnahme

Der Ufermauerbereich der Rothobornpader soll im Verlauf der zum Domquartier führenden Michaelstraße neugestaltet werden. Die Erneuerung der „Uferpromenade“ trägt den Anforderungen der Sicherheit, des Denkmalschutzes und eines attraktiven Stadtbildes Rechnung.

Veranstaltungsort Kleiner Sitzungssaal, Hist. Rathaus, Rathausplatz

Projekt "Stadthaus"

  • Auskünfte und Informationen zum Neubau der Stadtverwaltung sowie Visualisierungen
  • Mitmach-Aktionen für Kinder "Kinder gestalten ihre neue Bibliothek"

Die derzeit genutzten Gebäudeteile des Stadthauses Am Abdinghof weisen erhebliche funktionale und räumliche Defizite bezüglich Energetik, Barrierefreiheit, Sicherheit und Brandschutz auf und bedürfen einer dringenden Erneuerung. Mit dem geplanten Neubau eines Gebäudeteils sowie der Sanierung bereits bestehender Gebäudeteile soll ein attraktives, nachhaltiges, funktionales, zukunftsorientiertes und barrierefreies Verwaltungs- und Bürgerservicezentrum geschaffen werden. Der Bürgerservice soll einen breiten Angebotsmix an Dienstleistungen und Beratungen bereitstellen sowie eine hohe Aufenthaltsqualität für Besucherinnen und Besucher erhalten. Auch eine Kinderbibliothek wird im neuen Stadthaus Raum finden.

Downloads