HNF-Vortrag | Das letzte Original – Auf den Spuren der Rechenmaschine von Leibniz

Veranstaltungsinformationen

Dr. Ariane Walsdorf, Leibniz Universität Hannover

Am Donnerstag, 23. September, um 19 Uhr ist Dr. Ariane Walsdorf von der Leibniz Universität Hannover im Heinz Nixdorf MuseumsForum zu Gast.
In ihrem Vortrag "Das letzte Original - Auf den Spuren der Rechenmaschine von Leibniz" beleuchtet sie, vor welche Schwierigkeiten es Gottfried Wilhelm Leibniz im 17. Jahrhundert stellte, die erste Vier-Spezies-Rechenmaschine zu bauen.

Die Idee des jungen Leibniz war, eine Maschine zu entwickeln, die kinderleicht und vollautomatisch jegliche Rechnung ausführen kann. Keine der bekannten Maschinen war damals in der Lage, alle vier Grundrechenarten mechanisch zu rechnen. Seine Erfindung, die „machina arithmetica“, präsentierte er erstmals 1673. In ihrem Vortrag wird Dr. Ariane Walsdorf erklären, warum die Maschine zwar in der Theorie schnell entworfen, aber die Herstellung eine Herausforderung war.

Für die Teilnahme an der Präsenzveranstaltung ist eine Anmeldung (online, per E-Mail an servicehnfde oder telefonisch unter 05251/306-660) erforderlich.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird der Vortrag zusätzlich unter www.hnf.de/online-vortraege live übertragen. 

Veranstaltungsort