Residenz der Fürstbischöfe

Das Wasserschloss im Stil der Weserrenaissance ist Mittelpunkt dieser Führung, bei der die verschieden Bauphasen von Schloß Neuhaus sowie der Barockgarten Thema sind.

Schloß Neuhaus und der Barockgarten

Führung für Erwachsene und Schüler ab 5. Klasse

Schloß Neuhaus, die ehemalige Residenz der Paderborner Fürstbischöfe im gleichnamigen Stadtteil, zählt zu den bedeutenden Wasserschlössern Westfalens. Baubeginn war bereits im 13. Jahrhundert. Zur heutigen Vierflügelanlage mit vier Ecktürmen und Gräfte (Wassergraben) wurde es aber erst im 16. Jahrhundert ausgebaut und ist seither ein eindrucksvolles Zeugnis der Weserrenaissance.

Das restaurierte Schloss bietet mit seinen Nebengebäuden und dem rekonstruierten Barockgarten einen Anblick, bei dem man sich um Jahrhunderte zurückversetzt fühlt. Auf Wunsch ist im Rahmen der Führung ein kostenloser Kurzbesuch in den Museen im Schlosspark möglich.
Die Innenräume des Schlosses, in denen sich das Residenzmuseum befindet, können bei Veranstaltungen nicht besichtigt werden. Montags ist diese Führung nicht möglich.

Preise:
60-90 Minuten 65 Euro
Ermäßigung für Schüler-/Studentengruppen 5 Euro

© Stadt PaderbornDas Schloß Neuhaus im Stil der Weserrenaissance