HNF-Vortrag | Angst vor Hightech-Medizin? – Vom Stethoskop zur Künstlichen Intelligenz

Veranstaltungsinformationen

Kay Rosenkranz und Dr. Carsten Figge, Mediziner, Paderborn

Die medizinische Diagnostik hat sich in den letzten 100 Jahren deutlich gewandelt vom Sehen, Tasten und Hören direkt am Menschen zur Hightech-Medizin mit Großgeräten und zunehmender Unterstützung durch Künstliche Intelligenz.

Diese Entwicklung verläuft rasant und ändert das Arzt-Patienten-Verhältnis. Auf Patientenseite entstehen zunehmend Ängste: Werde ich als Mensch noch gesehen? Kann mir die Technik schaden, und wie verlässlich ist die Diagnose?

Ärzte stehen durch stetig steigende Informationen, Untersuchungen und Kosten unter Druck. Wie ändert sich der Arztberuf? Ist Künstliche Intelligenz ein Werkzeug oder kann sie dem Arzt Vorschriften machen?

Mit konkreten Beispielen zu den Themen Prostata, Mammographie und Demenz werden die beiden Referenten das Thema im Dialog vorstellen.

Eintritt frei

An allen Vortragsabenden ist das Museum bis zum Beginn der Veranstaltung geöffnet. Der Eintritt ist ab 17 Uhr frei!

Snacks und Getränke gibt es im Café F7 bis zum Beginn des Vortrags.