Pamplona (Spanien)

Pamplona ist die Hauptstadt der autonomen Region Navarra in Spanien.

Ausführliche Informationen über Paderborns Partnerstadt in Spanien gibt es auf den Internetseiten von Pamplona (Öffnet in einem neuen Tab).
Träger der Städtepartnerschaft ist die Deutsch-Spanische Gesellschaft e.V. (Öffnet in einem neuen Tab)

  • Partnerstadt von Paderborn seit 1992.
  • Pamplona, Mittelpunkt des alten Königreichs Navarra, ist eine Stadt der Gegensätze. Sie blickt auf eine 2000jährige Geschichte zurück, hat rund 190.000 Einwohner und liegt in 450 m Höhe auf einer Bergebene am Ufer des Flusses Arga.
  • Ihr ehrwürdiges Alter steht jedoch keinesfalls den modernen Stadtteilen und den breiten geradlinigen Straßen im Wege. Die gewundenen Gassen und malerischen Winkel der mittelalterlichen Stadtviertel bilden das Gegengewicht zu der riesigen Plaza del Castillo, dem Paseo de Sarasate oder der Avenida San Ignacio.
  • Das macht Pamplona - trotz scheinbarer Gegensätze - zu einer Stadt mit viel Flair und Atmosphäre.
  • Der Kontrast wird auch ganz besonders deutlich, wenn am San-Fermin-Fest die tosenden Raketen und Feuerwerkskörper explodieren. Ruhe und Frieden werden durch tosenden Lärm abgelöst, der jedes Jahr am 6. Juli um 12 Uhr mittags beginnt. Eine ganze Stadt gibt sich der Feierlaune hin - und auch die Besucher, die aus den entferntesten Teilen der Welt kommen.
  • Die Feste zu Ehren des San Fermin sind Schauspiel und Aktion zugleich, auch widersprüchlich in sich. Der emotionale Inhalt des "Encierro" (des Eintreibens der Stiere) hat der Stadt eine universelle Anziehungskraft verliehen. Im "Encierro" gibt es weder Kunstgriffe noch Professionalismus. Man setzt sich der Gefahr aus, weil man das Erbe des ungestümen Geistes jener Menschen in sich fühlt, die hier Geschichte machten.