Paderborn ist Fairtrade-Stadt

Damit hat die Stadt Paderborn einen entsprechenden Beschluss des Paderborner Rates umgesetzt. Im Download-Bereich unten auf der Seite können Sie den Weg Paderborns zur FAIRTRADE-Stadt verfolgen und sich über aktuelle Aktionen zum Thema informieren.

Paderborns faire Köpfe zeigen Gesicht, sie alle sind Teil der Initiative „Faires Paderborn“ und setzen sich mit großer Leidenschaft und viel Engagement für den fairen Handel ein.

© Stadt Paderborn

Bereits 2012 wurde Paderborn zur 100. deutschen Fairtrade-Stadt erklärt und ist seitdem mehrfach vom Verein Transfair rezertifiziert worden. Ziel aller Fairtrade-Städte ist es, einen bedeutenden Entwicklungsbeitrag zu leisten und das Leben der an der Produktion Beteiligten und deren Familien in den Anbauländern zu verbessern.

In der Initiative „Faires Paderborn“ engagieren sich u.a. Ehrenamtliche, lokale Unternehmen sowie Mitarbeiter*innen der Stadt Paderborn, der Verbraucherzentrale oder des gemeinnützigen Vereins Cum Ratione gGmbH um den fairen Handel auch auf kommunaler Ebene in vielfältiger Weise zu unterstützen. Neben Aktionen anlässlich der "Fairen Woche" oder dem fairen Frühstück kommt die Initiative regelmäßig zusammen, um Ideen zu sammeln und um Projekte und Bildungsveranstaltungen vorzubereiten. 

Wenn auch Sie ein fairer Kopf sind oder einer werden möchten, sind Sie herzlich eingeladen, sich persönlich oder mit Ihren Geschäften, Vereinen und Institutionen für den Fairen Handel vor Ort zu engagieren. 

Als Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen Meike Kemper und Sinje Mollemeier vom Referat des Bürgermeisters der Stadt Paderborn unter fairtradepaderbornde gerne zur Verfügung.