Informationen für den Sportbetrieb in Corona-Zeiten

Auf dieser Seite erhalten Sie allgemeine Informationen für den Sportbetrieb in Corona-Zeiten. Neben dem aktuellen Stand finden Sie auch weiterführende Links.

Aktuelle Situation: Stand 29.03.2021

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist laut der aktuellen Corona-Schutzverordnung weiterhin unzulässig.

Auf Sportanlagen unter freiem Himmel gelten jedoch Ausnahmen für das Sporttreiben in folgenden Personenkonstellationen (auch ohne Abstand):

  • allein
  • zwei Personen zusammen (auch 1:1 Betreuung durch Übungsleitung)
  • beliebig viele Personen aus einem Hausstand
  • maximal 5 Personen aus zwei verschiedenen Hausständen (exkl. Kinder unter 14 Jahren)
  • bis zu 20 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren (mit maximal 2 Übungsleitungen oder Aufsichtspersonen und einfacher Rückverfolgbarkeit)

Zwischen den sich so bildenden Paaren, Gruppen und Einzelpersonen ist ein Sicherheitsabstand von 5 Metern einzuhalten.

Die Bestimmungen der aktuell gültigen CoronaSchVO sowie die geltenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen sind zwingend einzuhalten!

Notbremse (Inzidenz an drei folgenden Tagen über 100):
Abweichend von § 9 Absatz 1 Satz 2 Nummer 3 der CoronaSchVO beträgt die zulässige Gruppengröße max. zehn Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

Bei Personen aus zwei verschiedenen Hausständen beliebig viele Personen aus dem einen, aber nur eine Person aus dem anderen Hausstand, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.

Weiterführende Informationen