Haushaltsbefragung 2018

Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten 2018 in der Stadt Paderborn

© Stadt PaderbornBitten um Mithilfe bei der Haushaltsbefragung (v.l.n.r.): Ilga Koch, Harald Bock (beide Stadtplanungsamt) sowie Technische Dezernentin Claudia Warnecke

Wie mobil ist die Paderborner Bevölkerung? Welche Wege werden in Paderborn mit welchen Verkehrsmitteln durchgeführt?

Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten führt die Stadt Paderborn in den nächsten Wochen eine Befragung zur Mobilität Ihrer Bürgerinnen und Bürger durch. Die kontinuierliche Erhebung des Mobilitätsverhaltens gehört zu den wesentlichen Grundlagen der Verkehrsplanung.

In Paderborn wurden bereits mehrfach repräsentative Haushaltsbefragungen durchgeführt, zuletzt im Jahr 2013 im Rahmen des ÖPNV-Konzeptes.
Die Befragung ist die zweite Welle der Befragungen zur Mobilität im Jahr 2018. Bereits im April lief eine Befragung des Nahverkehrsverbundes Paderborn/Höxter (nph), bei der es insbesondere um die kreisweiten Zusammenhänge im ÖPNV ging.

Die Stadt Paderborn möchte mit der im Juni stattfindenden Befragung die Mobilitätsbedürfnisse der Paderborner Bevölkerung vor allem auf ihren Wegen innerhalb der Stadt Paderborn - im Kernstadtbereich und den Stadtteilen sowie zwischen diesen erfassen. Die gewonnenen Erkenntnisse bilden eine wesentliche Grundlage für ein Integriertes Mobilitätskonzept, das 2019 erstellt wird. Denn die Befragung liefert wichtige Erkenntnisse über Verlagerungspotentiale, Trends und Entwicklungen im Verkehrsverhalten, Abhängigkeiten zu sozialen und persönlichen Faktoren sowie Rückschlüsse auf Auswirkungen der demographischen Entwicklung.

Die wichtigsten zu beantwortenden Fragen gelten den verfügbaren Verkehrsmitteln in den Paderborner Haushalten (z.B. Auto, Fahrrad oder auch die Entfernung zur nächsten Haltestelle) und den zurückgelegten Wegen an einem ausgewählten Stichtag (von wo nach wo, zu welchem Zweck und mit welchen Verkehrsmitteln?).

Insgesamt werden bei der Haushaltsbefragung 10.000 Haushalte angeschrieben, die in einer Zufallsstichprobe ausgewählt wurden. Die Befragung erfolgt innerhalb von 2 Wochen mit Stichtagen zwischen dem 5. und dem 14. Juni 2018. Die zufällig ausgewählten Haushalte erhalten ab dem 25. Mai 2018 Befragungsunterlagen, die sie schriftlich, telefonisch oder auch im Internet beantworten können. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig.

Die Befragung wird von der Stadt Paderborn mit Unterstützung vom Planungsbüro LK Argus aus Kassel durchgeführt. Mit dem Datenschutzbeauftragten der Stadt Paderborn wurde das Befragungsverfahren und die Inhalte abgestimmt: während der gesamten Befragung ist Ihre Anonymität gewährleistet. Die Ergebnisse werden ausschließlich nach Gruppen zusammengefasst dargestellt (z.B. nach Verkehrsarten, Reisezwecken). Eine Rückverfolgung persönlicher Daten und die Identifikation einzelner Personen ist nicht möglich. (siehe Datenschutzerklärung im Downloadbereich unter diesem Text)

Sobald die Ergebnisse der Befragung vorliegen, wird die Stadt Paderborn über diese informieren.

Die Stadt Paderborn bittet die ausgewählten Haushalte um ihre Mithilfe.

Für Fragen steht Ihnen das Büro LK Argus in Kassel unter der Rufnummer 0561 31 09 72 851 oder per E-Mail unter verkehrsbefragunglk-argusde zur Verfügung. Alternativ können Sie sich auch an Frau Koch vom Stadtplanungsamt unter der Rufnummer 05251 88 1391 wenden.

Hier kommen Sie direkt zur Online-Befragung

Im Anschluss finden Sie häufig auftretende Fragen. Die Antwort erscheint jeweils bei Klick auf die Frage.

Wie wurden die Haushalte für die Befragung ausgewählt?

Ist die Teilnahme an der Befragung verpflichtend?

Was passiert mit den umfangreichen Adressdaten?

Wer stellt den Kontakt zu den ausgewählten Personen her?

Welche Fragen werden im Detail gestellt?

Wie erfolgt die Befragung?

Was passiert mit den persönlichen Daten?

Wann ist mit Ergebnissen zur Befragung zu rechnen?

Wofür werden die Ergebnisse verwendet?

Weitere Infos