Einzelhandels- und Zentrenkonzept

Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Paderborn.

Der Rat der Stadt Paderborn hat am 17.12.2015 ein aktualisiertes Einzelhandels- und Zentrenkonzept (Stadt + Handel, Endbericht, Oktober 2015) beschlossen, das der Verwaltung als Richtschnur für die Beurteilung von Einzelhandelsvorhaben dient. Das aktualisierte Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Paderborn ist am Ende der Seite als Download verfügbar.

© Falko SiekerWesternstraße Paderborn

Die Evaluation des bisherigen Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes (2009) war im März 2012 vom Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt der Stadt Paderborn beschlossen worden Es sollte geprüft werden, ob das Konzept aus dem Jahr 2009 weiterhin zeitgemäß ist oder ob Veränderungen im Einzelhandel eine Anpassung des Konzeptes erforderlich machen. Mit der Überprüfung des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes war des Gutachterbüro Stadt + Handel aus Dortmund beauftragt.

Im Rahmen der Überprüfung des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes wurden - genau wie bei der Aufstellung des Einzelhandelskonzeptes 2009 - Einzelhandel und Politik beteiligt und eine umfangreiche Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung haben drei öffentliche Veranstaltungen stattgefunden. Neben einer Auftaktveranstaltung zur Überprüfung des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes, in der die Anliegen und Anregungen des Einzelhandels für den Arbeitsprozess eingesammelt wurden, sind in einer zweiten Veranstaltung die Ergebnisse der Bestandsaufnahme präsentiert und in einer weiteren Veranstaltung die wesentlichen beabsichtigten Änderungen des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes vorgestellt und in mehreren Gesprächsrunden diskutiert worden. Die Dokumentationen der Veranstaltungen stehen am Seitenende als Download zur Verfügung.

Zudem hat im März 2013 eine begleitende Arbeitsgruppe ihre Arbeit aufgenommen. Die Arbeitsgruppe hat das Einzelhandels- und Zentrenkonzept überprüft und gegebenenfalls Vorschläge für Änderungen gemacht, über die abschließend der Paderborner Rat entschieden hat. In der Arbeitsgruppe waren neben dem beauftragten Gutachterbüro Stadt + Handel aus Dortmund Vertreter der Politik, des Handelsverbandes OWL, der Industrie- und Handelskammer, der Werbegemeinschaft Paderborn und der Stadtverwaltung tätig.

Im Juni 2015 hat der Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt der Stadt den Entwurf des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes für eine öffentliche Auslegung sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und Kommunen beschlossen. Der Entwurf des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes der Stadt Paderborn hat in der Zeit vom 29.06.2015 bis einschließlich 07.08.2015 öffentlich ausgelegen und konnte im Internet eingesehen werden. Parallel ist die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der Kommunen durchgeführt worden.

Über die im Rahmen der Offenlage und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und Kommunen eingegangenen Anregungen hat der Rat der Stadt Paderborn in seiner Sitzung im Dezember 2015 beraten und das aktualisierte Einzelhandels- und Zentrenkonzept beschlossen.

Als Ergebnis liegen nunmehr Anpassungen der Entwicklungsleitlinien für den Paderborner Einzelhandel und der konzeptionellen Bausteine des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes vor. Beispielsweise ist die aktualisierte Sortimentsliste für die Stadt Paderborn („Paderborner Liste“) auf den Seiten 139ff des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes 2015 zu finden.