Trainees im Sozialdienst (m/w/d)

Die Stadt Paderborn sucht sucht laufend Trainees im Sozialdienst (m/w/d) für den Allgemeinen Sozialen Dienst, die Offene Kinder- und Jugendarbeit
und weitere Bereiche sowie eine/n Trainee im Sozialdienst (m/w/d) für die Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten.

Sie stehen kurz vor der Beendigung des Studiums der Sozialen Arbeit und sind daran interessiert, das theoretische Fachwissen in der Praxis anzuwenden und die eigenen Kompetenzen weiterzuentwickeln? Dann ist das einjährige Traineeprogramm bei der Stadt Paderborn genau das Richtige für Sie!

Das Traineeprogramm bildet den Übergang zwischen der wissenschaftlichen Ausbildung an der Hochschule und der (ersten) selbstverantwortlichen Tätigkeit. Es ist speziell so konzipiert, dass Sie als zukünftige Fachkraft strukturiert auf Ihre Aufgaben und Ihre Berufsrolle im Spannungsfeld zwischen Beratungs- und Eingriffsverwaltung vorbereitet werden. Sie haben die Möglichkeit mit Engagement und Tatkraft an wichtigen Entscheidungen mitzuwirken und Klient*innen und Institutionen zielgerichtet zu betreuen und zu begleiten.

Wir bieten Ihnen eine individuelle Begleitung durch erfahrene Ausbilder*innen sowie eine freundliche Arbeitsatmosphäre in einer modernen und familienfreundlichen Verwaltung. Im Anschluss an das Trainee-Jahr bieten sich Ihnen sehr gute Übernahmechancen.

Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft und bereichern Sie unser Team!

Die Stadt Paderborn sucht laufend

Trainees im Sozialdienst (m/w/d)
für den Allgemeinen Sozialen Dienst, 
die Offene Kinder- und Jugendarbeit
und weitere Bereiche.

Das Jugendamt der Stadt Paderborn bietet eine Vielzahl von Angeboten und Hilfen für Kinder, Jugendliche und deren Familien. Dazu zählen unter anderem Hilfestellungen bei verschiedensten Problemen in der Schule, der Beziehung oder innerhalb der Familie, aber auch spannende Freizeitaktionen für Kinder und Jugendliche. Damit setzt sich das Jugendamt der Stadt Paderborn durch vielfältige Angebote für Chancengleichheit, Integration und den Kinderschutz ein. Ein wichtiges Instrument dabei ist die intensive Beziehungs- und Netzwerkarbeit sowie die regelmäßigen Zielgruppenkontakte. In der Arbeit mit den Hilfesuchenden werden gemeinsam passgenaue Lösungen gesucht, vermittelt, umgesetzt und begleitet. Um diese Hilfen bedarfsgerecht auszurichten, sind Angebote stadtteilorientiert organisiert und in vier Sozialbezirke unterteilt.

Weiterhin sucht die Stadt Paderborn eine/n

Trainee im Sozialdienst (m/w/d)
für die Koordinierungsstelle für
Flüchtlingsangelegenheiten.

Abhängig von dem Einsatzort bieten sich insbesondere folgende Aufgabenfelder, die Sie unter Anleitung einer erfahrenen Fachkraft begleiten und unterstützen können:

Allgemeiner Sozialer Dienst:

  • Betreuung und Beratung von Familien, Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Problemsituationen
  • Vermittlung von Hilfen zur Erziehung
  • Trennungs- und Scheidungsberatung sowie Mitwirkung im gerichtlichen Verfahren
  • Hilfen in familienrechtlichen Verfahren
  • Intervention und Abwendung von Kindeswohlgefährdung sowie Inobhutnahmen
  • Kooperation mit anderen Institutionen der Jugendhilfe sowie relevanten Institutionen, wie zum Beispiel Schulen, Jobcentern oder Ärzt*innen
  • Erstellung von Aktenvermerken und Teilnahme an kollegialen Beratungen

Offene Jugendarbeit:

  • Strukturierung und Begleitung des Alltags sowie individuelle sozialpädagogische Betreuung und Beratung der Jugendlichen zwischen 13 und 27 Jahren zur Lebens- und Konfliktbewältigung
  • Organisation und Durchführung von (erlebnisorientierten) Angeboten der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (u.a. Tages- und Wochenendangebote)
  • Kulturelle sowie geschlechterspezifische Jugendarbeit
  • Beratung von Jugendlichen in besonderen Lebenslagen bzw. Jugendsozialarbeit
  • Unterstützung der Jugendlichen bei der Entwicklung von Lebens- und Berufsperspektiven sowie bei deren praktischer Verwirklichung (Querschnittsaufgabe)

Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten:

  • Unterstützung und Begleitung des bürgerschaftlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe
  • Betreuung von Netzwerk- und Kooperationspartner*innen
  • Vermittlung zu anderen Institutionen sowie Projektunterstützer*innen
  • Unterstützung der Projektarbeit wie beispielsweise bei der Integration auf dem regulären Wohnungsmarkt, Arbeitsmarktintegration und Quartiersarbeit
  • Mitwirkung in der konzeptionellen und strategischen Ausrichtung der städtischen Flüchtlingsarbeit

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik oder ein vergleichbares sozialwissenschaftliches Studium ggfs. mit der Verpflichtung bzw. der Möglichkeit nach der Studienordnung ein Anerkennungsjahr zu absolvieren
  • ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Leistungswilligkeit und Entschlussfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Organisationsgeschick
  • Führerschein der Klasse B ist wünschenswert bzw. hilfreich

Wir bieten Ihnen:

  • eine attraktive Bezahlung nach dem Tarifvertrag für Praktikant*innen des öffentlichen Dienstes (inkl. Jahressonderzahlung, vermögenswirksamer Leistungen, etc.)
  • einen Urlaubsanspruch von jährlich 30 Tagen bei einer 5 Tage/Woche
  • eine strukturierte und geschützte Einarbeitungsphase
  • einen interessanten und abwechslungsreichen Aufgabenbereich
  • flexible Arbeitszeiten
  • ein kostengünstiges Jobticket
  • gemeinsame, kollegiale Reflexion und Fallbesprechungen sowie
  • Teamsitzungen
  • attraktive Sozialleistungen (z.B. betriebliches
  • Gesundheitsmanagement / Betriebskita)
  • sehr gute Übernahmechancen

Grundsätzlich ist eine Besetzung der Stellen in Teilzeit möglich.

Die zu besetzenden Stellen sind in gleicher Weise für Angehörige jeden Geschlechts geeignet. 

Die Stadt Paderborn fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Menschen sind ausdrücklich erwünscht und werden besonders berücksichtigt. 

Die Stadt Paderborn bietet ihren Beschäftigten vielfältige Qualifizierungsangebote. Als familienbewusste Arbeitgeberin unterbreitet sie günstige Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Der Beginn des Trainees kann nach jeweiliger Absprache individuell festgelegt werden.

Bewerben Sie sich online mit Ihrer aussagekräftigen und vollständigen Bewerbung (Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien sämtlicher Schulabschluss- und Prüfungszeugnisse, Nachweise über sonstige Zusatz- oder Sonderausbildungen) über unser Bewerbungsportal. Wir bitten Sie, von Bewerbungen per Post oder E-Mail abzusehen.

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung ebenfalls an, für welchen Aufgabenbereich Sie sich interessieren und ab wann eine Einstellung erfolgen kann. 

Für nähere Informationen stehen Ihnen Frau Hillmer, Jugendamt, Tel. 05251 88 11316, Frau Dr. Kopp, Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten, Tel. 05251 88 11358, und Frau Koch, Haupt- und Personalamt, Tel. 05251 88 11223, gerne zur Verfügung

Weitere allgemeine Informationen finden Sie auf der Seite des Jugendamtes bzw. der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten der Stadt Paderborn:

https://www.paderborn.de/microsite/jugendamt/index.php (Öffnet in einem neuen Tab)

https://www.paderborn.de/wohnen-soziales/fluechtlinge-migranten/index.php (Öffnet in einem neuen Tab)

© Bildnachweis © Zerbor - Fotolia.comJetzt online bewerben!