Städtische Galerie in der Reithalle Schloß Neuhaus

Die ehemalige Reithalle Schloß Neuhaus wurde 1825 für die im Schlossareal stationierte preußische Garnison errichtet. Seit 1994 befindet sich in dem grundlegend restaurierten und mit moderner Museumstechnik ausgestatteten Bau die "Städtische Galerie in der Reithalle".

© Stadt Paderborn

Der anmutige Charakter der Biedermeier-Architektur, den die Reithalle trotz Modernisierung bewahrt hat, verleiht den dort präsentierten Wechselausstellungen ein reizvolles Ambiente.

Das Spektrum des Ausstellungsprogramms, das  in acht- bis zehnwöchigem Rhythmus wechselt, umfasst vor allem den Bereich der Malerei und Grafik des 16. bis frühen 20. Jahrhunderts sowie spezielle Themen der traditionellen Kunstgeschichte.

Kontaktadresse:
Städtische Galerie in der Reithalle
Im Schloßpark 12, 33104 Paderborn-Schloß Neuhaus
Tel. 05251 8811076 
staedtische-galerienpaderbornde

Weitere Informationen - auch zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen - finden Sie auf der Internetseite der Galerie.

© Tourist Information PaderbornDie Reithalle im Barockgarten von Schloß Neuhaus

Aktuelle Ausstellung:

Dorothy Fratt & Stefan Rohrer - Farbe / / Form
29. März - 12. Juli 2020

In einer ungewöhnlichen Konstellation treffen in dieser Ausstellung Farbe und Form zusammen: spielerisch, fröhlich, frech.
Der Stuttgarter Bildhauer Stefan Rohrer formt aus alten Motorrollern und Modellautos seine Skulpturen. Karosserien werden zerlegt, gedehnt, geschlungen und neu zusammengesetzt. So baut er in Popfarben lackierte, auf Hochglanz polierte Skulpturen, die mit bekannten Formen beginnen und alsbald ins Fantastische mutieren. Mit Finesse verformt er sein Material zu dynamischen Gebilden, die mal elegant geschwungen, mal in wilden Loopings in den Raum ausgreifen, gleichsam abheben und aus der Bahn geraten.
Für die amerikanische Künstlerin Dorothy Fratt bedeutete Farbe alles. Fernab der großen Kunstmetropolen entwickelte sie seit den 1950er-Jahren eine ganz persönliche Bildsprache, die in flächiger Malweise Farbräume neben- und ineinander setzt. Die Ausstellung zeigt einige Serigrafien, die ihr Sohn Gregory Fratt zur Verfügung gestellt hat, die abstrakte Bildsprache, die in flächiger Malweise Farbräume neben- und ineinander setzt.

Weitere Infos