Museum in der Kaiserpfalz

Das Museum in der Kaiserpfalz gibt einen Einblick in die Geschichte Paderborns und Westfalens des 6. bis 12. Jahrhunderts. Einer der Schwerpunkte liegt hierbei auf der Pfalz Karls des Großen, die er im Jahre 777 oberhalb der Paderquellen als erste und einzige in Sachsen errichten ließ.

Wandmalereien, Gläser und zahlreiche andere archäologische Entdeckungen vermitteln ein eindrucksvolles Bild vom Aussehen dieser Anlage und ihrer historischen Bedeutung. Von der Blütezeit Paderborns im frühen 11. Jahrhundert zeugt die rekonstruierte ottonisch-salische Pfalz mit ihren Kapellen und dem einzigartigen Quellkeller.

Kontaktadresse:
Museum in der Kaiserpfalz
Am Ikenberg, 33098 Paderborn
Tel. 05251 105110
kaiserpfalzmuseumlwlorg

Umfangreiche Informationen - auch zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen - finden Sie auf der Internetseite des Museums.

© Tourist Information PaderbornMuseum in der Kaiserpfalz

Aktuelle Ausstellung:

Stein auf Stein - Großkirchen im Miniaturformat
1. Juli - 25. September 2022

Große Sakralbauten stehen an der Spitze der mittelalterlichen Baukunst. Mit hohem personellem Aufwand, großem künstlerischen Können und immensen finanziellen Anstrengungen wurden die Bischofssitze mit Kathedralkirchen ausgestattet. Auch reiche Klöster errichteten Großkirchen, die es in unserer Zeit manchmal bis zum Weltkulturerbe gebracht haben. Seit der Erfindung der LEGO-Steine haben viele kreative Köpfe detaillierte Modelle von Kathedralen und Klöstern erschaffen, welche diesen historischen Bauwerken nachempfunden sind. In dieser Ausstellung werden nun einige Modelle zusammengebracht und begeistern Besucherinnen und Besucher, die sich sowohl für diese besondere Baukunst, als auch für die historische Kathedralarchitektur interessieren. Die Ausstellung wird von abwechslungsreichen Angeboten und Workshops für alle Altersstufen begleitet.

Weitere Infos